22.08.13 09:56 Uhr
 332
 

Schweiz: Polizist tritt einem am Boden liegenden Einbrecher mehrfach gegen den Kopf

In der Schweiz sorgt derzeit ein Überwachungsvideo aus einem Uhrengeschäft in Luzern für heftige Diskussionen. Dort waren zwei Männer eingebrochen und hatten den stillen Alarm ausgelöst.

Kurz darauf trafen Polizisten am Tatort ein und erwischten einen der beiden Diebe. Als dieser mit ausgestreckten Armen am Boden liegt, tritt einer der Elite-Polizisten mehrfach gegen dessen Kopf.

Allerdings war ihm nicht bewusst, dass er dabei gefilmt wird. Zudem sorgt der Umstand, dass der Polizist erst einen Monat später für seine Tat suspendiert wurde, ebenfalls für einen Skandal.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Polizist, Kopf, Einbrecher, Boden
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In ihren Heimatländern würde den Vergewaltigern die Todesstrafe drohen
Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2013 10:13 Uhr von saber_
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
es ist ja nicht so als haette er ein wenig pruegel nicht verdient....
Kommentar ansehen
22.08.2013 13:14 Uhr von langweiler48
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Polizist wurde wegen anderer Vorfaelle suspentiert, also kein unbeschriebenes Blatt. So seinen vielleicht berechtigten Frust abzubauen und seine Kompetenzen derartig zu ueberschreiten, gehoert einfach bestraft. Lebenslang Innendienst waere auch eine Loesung gewesen.
Kommentar ansehen
22.08.2013 13:37 Uhr von langweiler48
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@comic1 ...

sehnst du dich nach den alten Zeiten zurueck? Klingen tuts jedenfalls so.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailand: Regierung leitet Ermittlungen gegen BBC wegen Majestätsbeleidigung ein
US-Wahlauszählung: Hillary Clinton liegt nun sogar 2,7 Millionen Stimmen vorne
In ihren Heimatländern würde den Vergewaltigern die Todesstrafe drohen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?