22.08.13 09:47 Uhr
 778
 

UK: Häuser heute im Durchschnitt nur noch halb so groß wie vor fast 100 Jahren

Im europaweiten Vergleich hat Großbritannien nicht nur die kleinsten Eigenheime, sondern diese werden im Durchschnitt auch noch immer kleiner. Das zeigt eine neue Studie.

Während die Häuser früher im Durchschnitt vier Zimmer bei einer Größe von rund 150 Quadratmeter hatten, sind es heute nur noch drei Zimmer und rund 85 Quadratmeter.

Auch sind die Häuser heute oft dunkel im Inneren. Experten warnen vor den Folgen von Enge und Dunkelheit in den Häusern für die Menschen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Haus, Größe, Durchschnitt
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2013 10:09 Uhr von quade34
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die Wohnsituation in GB hat mich schon immer gewundert. Primitive sanitäre und heiztechnische Ausstattungen, dazu die unkomfortablen Küchen ( mehr Kochnischen ) sowie die äußerst sparsame Möbelierung, sind eigentlich für uns nicht vorstellbar. Das Leben der Briten hat sich wohl schon immer etwas anders abgespielt, als wir es kennen. Den täglichen Aufenthalt in Pub´s und Club´s nach der Arbeit bis in den späten Abend gibt es wohl auch nur dort.
Kommentar ansehen
22.08.2013 10:19 Uhr von Bildungsminister
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Es mag sein, dass die Häuser insgesamt kleiner werden, dabei ist aber der große Unterschied, dass in GB das Gros der Menschen in eigenen Häusern wohnen oder diese zumindest gemietet sind. Dabei kostet die Miete für ein kleines Haus, dass auch nicht kleiner, meist größer, als hiesige Mietwohnungen ist, eben das selbe wie die Miete für eine deutsche Mietwohnung.

Ja, es ist wahr, der Standard der Häuser ist insgesamt nicht mit dem hiesiger Wohnungen zu vergleichen, wobei das auch nicht immer so ist. Gerade im Winter kommt das oftmals zum Tragen, wenn mitunter keine doppelt isolierten Fenster verbaut sind.

Auf der anderen Seite sind so Eigenheime in Form von eigenen Häusern für nahezu jedermann erschwinglich, während ein Eigenheim hier den wenigsten beschieden ist, und auch legen die Engländer längst nicht so viel Wert auf Luxus im Bereich Haus und Hof wie die Deutschen.
Kommentar ansehen
22.08.2013 13:45 Uhr von Lord_Prentice
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
In England waren die Häuser vor 100 Jahren schon klein...jetzt wohnen die in Häusern die nur zwei Zimmer haben, aber durch ne Treppe verbinden sind, oder wie?

Meine Landsleute haben sich so richtig schön den Schwanz von den Bänkern in der City of London in den Arsch rammen lassen!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vural Öger geht in die Privatinsolvenz
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe
Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?