22.08.13 09:30 Uhr
 390
 

UK: Mann wählt den Notruf, weil er nach Hause gefahren werden will - es regnete

Ein Mann wählte den Notruf, weil es regnete und er nach Hause gefahren werden wollte.

Er drohte damit, den Polizeichef selbst anzurufen, sollte die Polizei seiner Bitte nicht nachgehen.

Erstaunlicherweise ist die Polizei seiner Bitte gefolgt und hat ihn und seine Kinder von einer Überführung zu einer Haltestelle gebracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Regen, Notruf
Quelle: www.mirror.co.uk
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2013 09:34 Uhr von call_me_a_yardie
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
wenn man den Notruf doch nur wählen könnte um sinnlose News zu verhindern....

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dunkelziffer: Circa 5200 Flüchtlinge in Deutschland noch nicht erfasst
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Ist Merkels Politik die "späte Rache der DDR an der BRD" ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?