22.08.13 07:24 Uhr
 416
 

Dementi: Bundesbehörde hält Windows 8 nicht für gefährlich (Update)

Vor Kurzem machte die Meldung die Runde, dass die Regierung Microsofts Betriebssystem Windows 8 in Zusammenhang mit mit TPM 2.0 für gefährlich halte (ShortNews berichtete). Nun hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) eine Warnung dementiert.

In einer Pressemitteilung hieß es: "Das BSI warnt weder die Öffentlichkeit, deutsche Unternehmen noch die Bundesverwaltung vor einem Einsatz von Windows 8."

Allerdings gibt es laut dem BSI doch ein kritisches Szenario. Wenn Windows 8 mit Hardware verwendet wird, auf der sich TPM 2.0 befindet, kann es zu Problemen kommen. Das BSI appelliert in diesem Zusammenhang nur an die Eigenverantwortlichkeit bei Nutzung von IT-Technik.