22.08.13 06:42 Uhr
 1.934
 

Forscher: Embryo aus männlichen Eizellen und weiblichen Spermien

Dem Japanischen Molekularbiologen Katsuhiko Hayashi ist es gelungen, aus Hautzellen männlicher Mäuse weibliche Eizellen und aus denen von weiblichen Mäusen männliche Samenzellen zu züchten.

Das Resultat waren Embryonen, die lebend geboren wurden.

Das Experiment wird zur Zeit auf menschliche Zellen übertragen und würde bei einem Gelingen bedeuten, dass zeugungsunfähige Partner nicht nur von einem, sondern von beiden Elternteilen ihre Gene an ihr Kind weitergeben können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Maus, Embryo
Quelle: www.scientificamerican.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschheitsgeschichte auf den Kopf gestellt: Entdeckten Neandertaler Amerika?
Wissenschaftler finden Riesenspinne in Mexiko
Evolutionsbiologe züchtet Füchse zu handzahmen Haustieren um