22.08.13 06:08 Uhr
 124
 

Spanien: Faule Bankkredite auf Rekordwert von 176 Milliarden Euro

Die spanische Finanzwirtschaft meldet einen Rekord: Die Summe ihrer faulen Kredite erreicht derzeit den neuen Höchststand von 176 Milliarden Euro. Als faul gilt ein Kredit, wenn er mehr als drei Monate weder mit Zinsen noch mit Tilgung bedient wurde.

Der Sprecher der "Alternative für Deutschland" (AfD), Wirtschaftsprofessor Bernd Lucke, sieht den Anstieg als Zeichen dafür, dass alle bisherigen Rettungskredite und -maßnahmen die Probleme des spanischen Finanzsektors nur in die Zukunft verschoben haben.

Die europäischen Staaten hätten bisher geglaubt, man könne die Probleme aussitzen, wenn man nur genügend Geld schicke. Lucke rät zur Beendigung der Euro-Mitgliedschaft, weil sonst die inneren Spannungen die Eurozone zerreißen würden.


WebReporter: niederntudorf
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Spanien, Milliarden, Rekordwert
Quelle: www.finanzen.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
Laut Gutachten kann Deutschland nationales Glyphosat-Verbot durchsetzen
Niki-Airlines-Insolvenz: Notfallplan für 10.000 gestrandete Kunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2013 10:36 Uhr von TheRoadrunner
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sie lesen eine Wahlwerbung für die Alternative für Deutschland (AfD). Für die Inhalte übernehmen wir keine Verantwortung.
Kommentar ansehen
22.08.2013 11:12 Uhr von artaxerxes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das Dumme ist nur, dass es die einzige Wahlwerbung ist, die tatsächlich stimmt.


Gestern las ich bei der CDU "Solide Finanzen" und bei der FDP "Keine neuen Steuern" (ausser der Flugticketsteuer, die FDP/CDU erfunden haben). Das war ja wohl zum Kaputtlachen.
Kommentar ansehen
22.08.2013 11:59 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was mich stört ist weniger die Wahlwerbung an sich, sondern dass sie hier als News verpackt wird.

Meines Erachtens prangert AfD in erster Linie an, liefert aber selbst keine echten Alternativen. Oder glaubt ernsthaft jemand, dass sich durch einen Euro-Austritt Griechenlands und Spaniens alle Probleme lösen würden?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?