21.08.13 20:18 Uhr
 4.306
 

Wucherpreise in italienischen Städten schockieren Touristen (Update)

Nicht nur in Venedig (ShortNews berichtete), auch in anderen italienischen Städten werden Touristen von italienischen Gastronomen abgezockt.

So musste eine britische Familie in Rom für vier Eiswaffeln zum Mitnehmen 64 Euro bezahlen. In Venedig bekamen Touristen aus Rom eine Rechnung über 100 Euro für vier Tassen Espresso und drei Magenbitter präsentiert. Wucherpreise auch für ein Pizzaessen für zwei Personen für knapp 700 Euro.

Italienische Gastronomen rechtfertigen die Preise mit der Begründung, dass es sich bei den Lokalitäten um die schönsten Plätze und Orte in Tourismus-Ballungszentren handle und man in einem System des freien Wettbewerbs lebe. Außerdem solle man sich erst die Preisliste anschauen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Italien, Tourist, Wucher
Quelle: www.fr-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2013 20:25 Uhr von tehace
 
+28 | -1
 
ANZEIGEN
"Außerdem solle man sich erst die Preisliste anschauen."

haha ich lache ...
Kommentar ansehen
21.08.2013 21:48 Uhr von Bud_Bundyy
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
...Sorry aber das weiß doch jedes Kind, ohne vorherige Preisabsprache wird nicht bestellt, ich war schon oft in Venedig und die Preise waren mehr als OK.
Kommentar ansehen
21.08.2013 22:13 Uhr von Iruc
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Ich versteh das auch nicht... was erwartet man denn in einem Lokal: Venedig, Markusplatz, die Kellner in feinstem weiß gekleidet, die Stühle und Tische mit orendltichen Tischdecken... Wenn ihr bei Starbucks für 5€ für einen halben Liter aufgeschäumte Milchbezahlt beschwert sich auch keiner...

Und wenn dort ein Quintett auf einer Bühne spielt, dann will das auch bezahlt werden. Sowas kann man aber alles erfragen in jeglicher Sprache, solange man sich Mühe gibt, antworten die einem auch. Wenn man jedoch in kurzer beigen Cargo, Sandalren und Kamera um den Hals kommt, und sich da unter dem Motto hinsetzt. hier mag es etwas teurer sein, wenn der Espresse 2 € kostet ist das okay...
Kommentar ansehen
21.08.2013 22:56 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@Iruc
sehe ich genauso, am Markusplatz darf ein Espresso 8 € und ein Cappuccino 12 € kosten.
...und in den Absteigen drum herum immer schön nach dem Preis fragen.
Kommentar ansehen
22.08.2013 00:03 Uhr von olli58
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
de zäm prozietjer as effrie jier.

Sollte sich nu aber wirklich ma langsam rumgesprochen haben das man die Laokalitäten dort meiden sollte.
Kommentar ansehen
22.08.2013 07:18 Uhr von Silver79
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
...und wenn dann die Touris nichts mehr kaufen weil die angeschauten Preise zu hoch sind, kostet das Anschauen der Preise in Zukunft eben auch was...
Kommentar ansehen
22.08.2013 08:14 Uhr von mort76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
tsunami,
die Rechnung kommt zum Schluß.
Kommentar ansehen
22.08.2013 08:28 Uhr von konfetti24
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
In Zukunft zahlen die Italiener bei mir auch 4000% Aufschlag. Mal sehen was die dann sagen wenn ich es damit begründe: Deutschland ist ja eines der schönsten Länder Europas. Nudelverzehrende Abkocher!

[ nachträglich editiert von konfetti24 ]
Kommentar ansehen
25.08.2013 17:56 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Haben sie recht. Wer nicht nachschaut was es kostet der hat einfach Pech gehabt. Wer in Italien Urlaub macht weiß, dass er sich in die Hände der Mafia begibt. Denn anders sind die Preise nicht zu erklären.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?