21.08.13 17:29 Uhr
 477
 

Klamme Kommunen: Parken, Schwimmbad oder Hunde - alles soll viel teurer werden

Vor kurzem wurde berichtete, dass viele Kommunen trotz der boomenden Wirtschaft einfach kein Geld mehr haben (ShortNews berichtete). Doch jetzt soll etwas dagegen getan werden.

Und das wird vielen Bürgern nicht passen, denn es wird wiederum viele Bürger treffen. Kommunen wollen nämlich an vielen Preisschrauben drehen, um das fehlende Geld einzunehmen.

So wollen zum Beispiel 39 Prozent der betroffenen Kommunen Kita-Plätze oder die Ganztagsschule teurer machen. Auch sollen vielerorts die Parkgebühren steigen oder die Eintrittspreise für Bäder angehoben werden. Auch Hunde könnten um einiges teurer werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Geld, Erhöhung, Einnahme, Schwimmbad, Kommune, Parken
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2013 20:10 Uhr von samuelx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die sollten einfach mal das Geld was die immer in andere Länder pumpen in die Kommunen stecken, dann würd das Geld da auch nicht fehlen.
Und wir Bürger, die hart arbeiten gehen und eh schon wenig verdienen, sollen auch noch für Freizeitaktivitäten mehr bezahlen..die spinnen doch!
Hoffentlich wachen endlich mal alle auf und wählen diese Politiker/Verbrecher von CDU/SPD usw nicht mehr, sondern welche die wirklich was bewegen wollen.
Das kann doch nicht sein, alle beschweren sich aber trotzdem kriegen die großen Parteien soviele Stimmen, wer wählt die denn immer alle 4 Jahre...?
Kommentar ansehen
22.08.2013 07:34 Uhr von generalviper
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Warum nicht einfach die öffentlichen Einrichtungen - einschlieslich Kita Plätze - schließen, und dafür den kleinen Rackern ab 3 Jahren zeigen, wie man im Park Müll sammelt, dies würde direkt auch Einsparungen bei der öffentlichen Reinigungstruppe bringen...

Auch eine jährlicher Kostenbeitrag für das Parken im allgemeinen sollte man direkt einführen - die Parkautomaten überall aufzustellen ist doch viel zu teuer. Lieber dem Bürger pauschal - direkt über die KFZ Steuer - einmal 300,- Euro jährlich zahlen lassen.
Da könnte man dann auch direkt die Politessen einsparen, man überlege mal, was die für ein Geld kosten.

Und was soll der Mist mit Schwimmbädern überhaupt? Hier müssten die Politiker doch einmal überlegen, wieso der Bürger überhaupt soviel Freizeit hat, dass er diese auch noch in einem Schwimmbad verbringen kann. Hier stimmt doch etwas nicht. Da muss man doch einmal den Arbeitgebern auf die Finger klopfen, dass die Leute endlich einmal mehr für ihr Geld tun. Lasst uns endlich wieder die 60 Stunden Woche einführen, dann stört es auch keinen, wenn die ganzen Schwimmbäder zugemacht werden. Natürlich wird die Mehrarbeit direkt komplett versteuert, denn wofür braucht der Bürger dann noch Geld, hat er ja dann auch keine Freizeit mehr, wo er dieses ausgeben könnte.
Kommentar ansehen
25.08.2013 03:48 Uhr von no_trespassing
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie wärs damit, Sozialgeld-Abgreifer auszuweisen? Spart Millionen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?