21.08.13 14:37 Uhr
 264
 

Münster: Schwarzfahrerpärchen verletzt zwei Beamte und wird verhaftet

Eine Kontrolleurin hatte in der Westfalenbahn festgestellt, dass ein Pärchen ohne gültige Fahrausweise unterwegs war. Die beiden Schwarzfahrer wurden gegenüber der Zugbegleiterin aggressiv und beleidigten diese.

Am Hauptbahnhof Münster wurden dann Bundesbeamte hinzugezogen. Das rabiate Pärchen attackierte die Beamten bei der Kontrolle dann massiv mit Tritten und Schlägen.

Zwei Beamte erlitten leichte Verletzungen. Das betrunkene Pärchen kam in Gewahrsam.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verletzung, Münster, Beamte, Schwarzfahrer
Quelle: www.muensterschezeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum
USA: Schauspieler und Cousin von George Clooney, Miguel Ferrer ist gestorben
Prozessauftakt im Fall Niklas: Hauptangeklagter streitet alles ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2013 14:51 Uhr von psycoman
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Leute gibt es, unglaublich. Vielleicht weniger saufen.
Kommentar ansehen
22.08.2013 02:33 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bewundere solche Menschen nur. Wenn man dumm auf die Welt kommt, da kann man nichts dafuer. Aber wenn man dann noch duemmer ist als ein Neugborenes, dann bin ich immer wieder erstaunt. Und das Erstauenen wird von Tag zu Tag mehr.
Kommentar ansehen
22.08.2013 02:33 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bewundere solche Menschen nur. Wenn man dumm auf die Welt kommt, da kann man nichts dafuer. Aber wenn man dann noch duemmer ist als ein Neugborenes, dann bin ich immer wieder erstaunt. Und das Erstauenen wird von Tag zu Tag mehr.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?