21.08.13 14:05 Uhr
 731
 

Bayern: Wütende Ehefrau setzt ihren Mann einfach auf Autobahn-Rastplatz aus

Auf dem Weg in den Sommerurlaub nach Südfrankreich hat sich ein Ehepaar dermaßen in die Haare bekommen, dass die Frau ihren Mann kurzerhand aus dem Auto warf.

Die wütende Gattin setzte ihren 38-jährigen Mann einfach auf einer Autobahn-Raststätte in Nordbayern aus und fuhr mit den Kindern alleine weiter.

Die Polizei griff den Mann auf und die Frau weigerte sich, ihren Mann abzuholen - die Beamten kauften ihm ein Zugticket für die Heimfahrt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Bayern, Autobahn, Ehefrau, Rastplatz
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Feuerwehrmann rettet Hund durch Mund-zu-Mund-Beatmung
Nackte Gummi-Nippel und Brüste: Feministin setzt Zeichen gegen "Slut Shaming"
Indischer Politiker schlägt auf Flug mit Sandale auf Steward ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2013 14:17 Uhr von Nightvision
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
glückwunsch^^ warst schneller ^^
Kommentar ansehen
21.08.2013 14:19 Uhr von Sirigis
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, zwei eigentlich erwachsene Menschen keilen sich (ups kenne ich auch) und einer bleibt zurück (kenne ich auch), und ja, Asche auf mein Haupt, ich war die Zurücklasserin , bin dann aber sofort bei der nächsten Ausfahrt raus und zurück, beiderseitiges Kopfschütteln, und ach hach, der Urlaub war gerettet (und übrigens auch echt toll).
Kommentar ansehen
21.08.2013 15:46 Uhr von napf2010
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kann Frau von Nordreihnwestfalen über Nordbayern nach Südfrankreich fahern ?
Wahrscheinlich gab es Streit weil sie zu blöd zum Fahren war ?
Oder ist der Typ ein absoluter Waschlappen ??

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel fordert von EU endlich gemeinsame Flüchtlingspolitik
Deutschland wurde demaskiert - Einfach schrecklich
Deutsche Erfindung: Was kommt nach Baby-sex, Embryosex?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?