21.08.13 13:50 Uhr
 150
 

Bulgarien: Rotes-Armee-Denkmal aus Protest rosa eingefärbt

In der bulgarischen Hauptstadt Sofia steht das Denkmal für die Rote Armee, die vor 45 Jahren zusammen mit Bulgarien in die damalige Tschechoslowakei einmarschierte.

Nun haben Unbekannte dieses Denkmal rosa eingefärbt und darunter den Spruch geschrieben: "Bulgarien entschuldigt sich."

Vor zwei Jahren wurde das umstrittene Denkmal bereits umgestaltet: Damals verwandelten es Unbekannte in Superhelden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Protest, Armee, Bulgarien, Denkmal, Rosa
Quelle: www.taz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Freiburg: Fall der getöteten Studentin - Vermutlich Tatverdächtiger gefasst
Freising: Asylbewerber bedroht Personal und geht auf Polizisten los

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2013 02:05 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tatverdaechtiger festgenommen. Es war der rosarote Panter.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben