21.08.13 10:35 Uhr
 1.382
 

"Guardian"-Festplatten: Premierminister gab offenbar Befehl zur Zerstörung

Die britische Zeitung "The Guardian" musste kürzlich unter Aufsicht von Geheimdienstmitarbeitern Festplatten zerstören, die Material des Whistleblowers Edward Snowden enthielten (ShortNews berichtete). Nach Angaben des Chefredakteurs sei er von hohen Regierungsbeamten zur Herausgabe gedrängt worden.

Alternativ wurde ihm mit rechtlichen Schritten gedroht. Bereits vor rund einem Monat wurde er mit den Worten "Ihr hattet euren Spaß. Nun wollen wir die Sachen zurückhaben" kontaktiert und bezeichnet dieses Vorgehen der Regierung als grotesk. Von der Berichterstattung über Snowden-Dokumente lässt er aber weiterhin nicht ab.

Der "Guardian" war die erste Zeitung, die mithilfe Snowdens Unterlagen über die Spähaktionen des US-Geheimdienstes NSA berichtete. Nach Informationen der Zeitung "The Independent" soll Premierminister David Cameron persönlich den Befehl gegeben haben, Druck auf den Guardian auszuüben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NoPq
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Zerstörung, Premierminister, David Cameron, Befehl, The Guardian
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

England: David Cameron verleiht Stylistin seiner Ehefrau einen Orden
Mikrofon noch an: David Cameron summt vor Erleichterung
Großbritannien: David Cameron tritt schon am Mittwoch zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2013 10:45 Uhr von DelphiKing
 
+23 | -0
 
ANZEIGEN
So sieht also die Freiheit der Presse aus…
Kommentar ansehen
21.08.2013 10:51 Uhr von The Roadrunner
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe, die Berichterstattung zieht jetzt alles der Regierung bzw der beteiligtne Personen ordentlich durch den Dreck; daran hat wohl keiner gedacht und Wahlen sind bei denen auch immer wieder. m(
Kommentar ansehen
21.08.2013 11:06 Uhr von call_me_a_yardie
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Früher war Amerika unter Herrschaft von England heute ist es umgekehrt.....wem gehört dann erst die Welt ???
Kommentar ansehen
21.08.2013 11:10 Uhr von Draco Nobilis
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Auweia, da drüben gibts wohl dann bald einen Krieg Regierung vs. Presse oder was soll das werden?

Vor allem war diese Handlung der Regierung komplett nutzlos.
Alle Daten sind noch da. Das man da gleich von so weit oben den "Befehl" gab heißt wohl das man versucht die Presse einzuschüchtern. Hat ja in der Geschichte bisher so gut geklappt xD
Kommentar ansehen
21.08.2013 11:15 Uhr von ghostinside
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Tja und trotzdem darf dieser Undemokrat im Amt bleiben...
Kommentar ansehen
21.08.2013 11:37 Uhr von memo81
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Ja ja, Pressefreiheit und Demokratie, das waren immer die Hauptargumente wenn man mit erhobenem Finger auf die "bösen Länder" gezeigt hat (China, Russland, Korea, Türkei, etc.).

Im Grunde dürfen wir auch nur das hören, was wir hören dürfen, das war schon immer so, alles andere fällt unter Verschwörungstheorie oder Propaganda.
Nimmt euch nur mal das Beispiel mit Griechenland vor Augen, überall werden Stimmen laut, aber keiner spricht tacheles was jetzt ist, da die Wahlen anstehen, sowas von verlogen.

Jetzt wählen die einen die SPD, die anderen die CDU, am Ende tun die sich zusammen und machen schon wieder was sie wollen.
Hauptsache wir hatten das Gefühl, Demokratie gelebt zu haben, da wir ja nach 4 Jahren wieder gewählt haben, von wem wir nicht regiert werden möchten (als SPD-Wähler trotzdem die CDU mit im Boot und umgekehrt).


Ich hoffe der Großteil der Stimmen fließt zur AfD!
Kommentar ansehen
21.08.2013 11:50 Uhr von Granatstern
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
So handelt ein Rechtsstaat.
Gewalttätig und asozial.
Geschissen auf die westliche Freiheit, ist auch nur ne Illusion.
Kommentar ansehen
21.08.2013 12:17 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn sich das als wahr herausstellt, dann ist dies ein weiterer Schritt die Pressefreiheit nur dann zuzulassen, wenn diese "Regime"freundliche Berichte enthält.
Kommentar ansehen
21.08.2013 12:50 Uhr von deraufdersucheist
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
1. aus welcher Höhle muss man rauskriechen, damit man meint mit der Zerstörung von ein paar Festplatten sei das Problem aus der Welt geschafft?

2. hat die momentane Regierung wirklich das Gefühl, dass sie bei den nächsten Wahlen auf die Presse zählen kann?

3. dieses imperialistische Gehabe führt doch zu nichts, früher oder später (in dem Fall wohl eher früher) wird die Quittung aus dem Volk kommen. Hat die Regierung wirklich das Gefühl, dass sie die ersten Imperialisten mit dem absolut wasserdichten Plan sind?
Kommentar ansehen
21.08.2013 14:12 Uhr von SN_Spitfire
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vollidioten da auf der Insel.
Jeder normal denkende Mensch weiss doch, dass alleine die Zerstörung der Festplatte nichts gebracht hätte.
Der Guardian hats ja schon bestätigt, dass er in seinen anderen Standorten eine Kopie der Daten hat.
Und selbst wenn diese auch geshreddert werden würden...
Ein Anruf bei Edward und sie erhalten die Datensätze einfach nochmal.

Ich find eher, dass sich die Regierung und der GCHQ damit sogar selbst disqualifiziert haben. So minderbemittelt können die doch nicht sein, oder?
Damit ein Exempel zu statuieren war ebenfalls ein Griff ins Klo...
Kommentar ansehen
21.08.2013 15:58 Uhr von DrGonzo87
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@nochmalblabla

"hier muss ich Deutschland loben.
Würde bei uns ein Regierungschef so einen Befehl geben wäre der höchstens noch eine Woche im Amt!
Gleichgültig in welcher Partei der wäre! "

Geht mir genau so. In diesem Zusammenhang beruhigt mich das, was mit Wulff nach seinem "Anruf" bei der BILD passiert ist doch ungemein.

Obwohl dieses Vorkommnis ja gerade aktuell ist. Mal sehen wie sehr der Premieminister, sollte sich dies als wahr herausstellen, von der britischen Presse sowie der Politik Prügel bezieht.

[ nachträglich editiert von DrGonzo87 ]
Kommentar ansehen
09.09.2013 18:14 Uhr von zoc
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum muss ich bei dem ganzem Scheiss im Moment immer an den Film:

V - Vandetta denken ??!?!?!?

Der Faschismus, der nie so ganz weg war, zeigt nun wieder deutlich seine Fratze - egal ob England oder Amiland, Deutschland oder jedes andere ähnliche Land.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

England: David Cameron verleiht Stylistin seiner Ehefrau einen Orden
Mikrofon noch an: David Cameron summt vor Erleichterung
Großbritannien: David Cameron tritt schon am Mittwoch zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?