21.08.13 09:37 Uhr
 1.748
 

Niederlande: 50 Meter tiefe Löcher in Oosterschelde-Sturmflutwehr entdeckt

Die für die Oosterschelde-Sturmflutwehr zuständigen Behörden haben in dem Bauwerk mehrere Löcher entdeckt. Manche von ihnen sind bis zu 50 Meter tief. Sie befinden sich an beiden Seiten der Vorrichtung, die den Südwesten der Niederlanden vor den Fluten schützen soll.

Die Löcher befinden sich in den Schutzmatten, die an der Basis der Sturmflutwehr angebracht wurden. Damit die Vorrichtung weiterhin sicher bleibt, sind Maßnahmen nötig, die weitere Erosion oder Bewegung des Seebodens verhindern.

Die Behörde der Provinz Zeeland sehe allerdings derzeit keine Gefährdung der Sicherheit. Das zuständige Ministerium für Transportwesen und Infrastruktur sieht das anders und sagt, die Provinzbehörde würde die Sicherheitslage falsch einschätzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Niederlande, Loch, Bauwerk, Wehr, Flutschutz
Quelle: www.dutchnews.nl

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: Moody´s stuft Bonität Großbritanniens herab
Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2013 09:57 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Einfach mit Stahlbeton auffüllen, günstiger kann man das Wehr doch gar nicht in die Tiefe ausdehnen ;)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?