21.08.13 08:57 Uhr
 7.844
 

Sparer-Zwangsenteignung: Bundesbank mahnt zur Eile

In Erwartung noch schlechterer Situationen bei Banken und der systemrelevanten Notwendigkeit diese zu retten, fordert nun die Bundesbank dringlichst die Gesetze und Richtlinien zur Zwangsenteignung der Sparer in Deutschland schnellstmöglich umzusetzen.

Die gegenwärtige Situation bei einigen Banken mahnt offensichtlich sehr zur Eile, bedenkt man die Tatsache, dass solche Nachrichten für die derzeitige Bundeskanzlerin so kurz vor der Bundestagswahl für Unmut sorgen dürften.

Es kristallisiert sich nun deutlich heraus, dass der deutsche Bürger die Zeche für die riskanten Zockereien zahlen muss. Entweder per Zwangsenteignung der Guthaben oder durch noch höhere Steuern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: :raven:
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gesetz, Bundesbank, Sparer, Zwangsabgabe
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

33 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2013 09:02 Uhr von Bewerter
 
+82 | -7
 
ANZEIGEN
Willkommen im zurück Deutschen Reich. Wenn alle schön brav die CDU wählen, könnten die Banken mit ihrer Forderung auch sehr gute Chancen haben und damit durchzukommen.
Kommentar ansehen
21.08.2013 09:15 Uhr von fuDDel@
 
+45 | -6
 
ANZEIGEN
Eigentlich muss man ja hoffen, dass die CDU an der Regierung bleibt und am besten mit der FDP zusammen. Damit die noch dran sind, wenn der große Zusammenbruch kommt. Denn dann wachen die Bürger evtl. auf und überlegen sich in Zukunft zweimal sowas zu wählen.
Kommentar ansehen
21.08.2013 09:25 Uhr von Sirigis
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
Lt. Umfragen wird die CDU bleiben. Was eine SPD oder "Die Linke" Regierung bringen würde, wäre genauso katastrophal. Das eigentliche Problem ist die EU. Es sind die Eigeninteressen der jeweiligen Mitgliedstaaten. Steuerrecht??? Glaubt Ihr nicht??? GOOGELT mal!!
Kommentar ansehen
21.08.2013 09:26 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Juhu! Nie wieder neue Kissen kaufen. Einfach Geldscheine in den Kissenbezug stopfen.

@fuDDel@: Hach muss das schön sein, wenn man noch Träume hat. Wie sehr ein Umdenken und damit "umwählen" stattfindet, sieht man doch wunderbar am NSA-Skandal.
PIRATEN stagnieren nach wie vor bei 3%, und die Umfragewerte der CDU/CSU bewegen sich konstant um die 40% +/-1%.
http://www.wahlrecht.de/...

Der Ausgang der Landtagswahl 2011 in BaWü war da schon eine kleine Sensation.

[ nachträglich editiert von Kepas_Beleglorn ]
Kommentar ansehen
21.08.2013 09:34 Uhr von fuDDel@
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Para_shut das Problem an der Sache ist, wenn man die nicht bei den Wahlen abstraft wird kein Umdenken einsetzen.
Und mit abstrafen meine ich, andere Parteien zu wählen, die auch eine Chance haben in den Bundestag einzuziehen. Denn das bereitet denen mit am meisten Kopfschmerzen.

Edit: Kepas_Beleglorn Träume habe ich leider nur noch wenige in der Hinsicht. Ich glaube meine Äusserung könnte man zynisch nennen.

[ nachträglich editiert von fuDDel@ ]
Kommentar ansehen
21.08.2013 09:42 Uhr von Justin.tv
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
es findet doch schon sehr lange eine zwangsenteignung statt.

ganz einfach:
die zinsen sind niedriger als die inflation
Kommentar ansehen
21.08.2013 09:44 Uhr von DerMaus
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Ich glaub eher, dass die bald Geld in den Markt pumpen um die Inflationsrate hochzutreiben.

So hat z.B. Karlchen Otto immernoch die gleichen 20.000€ auf dem Konto wie vorher, nur sind die dann halt nur noch 17.000€ wert. Ich wette genug Idioten werden das nichtmals merken, wie sie ausgenommen werden...
Kommentar ansehen
21.08.2013 09:45 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
Keiner von euch ist auf die Idee gekommen, das es am Geldsystem liegt?
Kommentar ansehen
21.08.2013 09:48 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@Best_of_Capitalism
Doch, ich. Aber zwei Menschen sind einfach zu wenig um da was dran zu ändern.
Kommentar ansehen
21.08.2013 09:50 Uhr von majorpain
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Glaub früher wo die NSDAP verboten wurde sind die bei der CDU und SPD rein.
Kommentar ansehen
21.08.2013 10:01 Uhr von Lucotus
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
In meinem Kopf entsteht gerade ein Bild von einem wütenden Mob vor dem Bundestag.
An den Fahnenmasten baumeln die Körper einiger namhafter Politiker.
Kommentar ansehen
21.08.2013 10:10 Uhr von Tuvok_
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Ich verstehe nicht das ihr hier überhaupt diskutiert... schaut euch doch mal die Quelle an .. .dieses Propaganda Blättchen wirft doch die ganze Zeit mit diesen Schauermärchen um sich !
Gibt es außer dieser tollen Quelle noch andere belastbare quellen die das bestätigen ?
Kommentar ansehen
21.08.2013 10:57 Uhr von perMagna
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
In EU-Fragen ist es völlig egal, wen man aus diesem grauen Einheitsbrei wählt. Nichts wird sich ändern, weil der Euro keine Frage der Politik ist.
Kommentar ansehen
21.08.2013 11:01 Uhr von derSchmu2.0
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Immer die Rede von wählen und rote Karte zeigen (die Farbe soll hier jetz ma nich auf die entsprechenden Partei verweisen).

So wie es momentan aussieht, interessiert sich kaum jemand für die anstehenden Wahlen. Ähnlich sieht ja auch der Wahlkampf aus...dem Küngel "da oben" kann es egal sein, sie fühlen sich auch noch bei einer Wahlbeteiligung von unter 20% als repräsentative Volksvertretung und lachen sich ins Fäustchen, weil wir zu blöd zum Aufstehen sind, da die Neidpolitik Früchte trägt und im Endeffekt jeder sich selbst der Nächste ist...
Kommentar ansehen
21.08.2013 11:03 Uhr von Draco Nobilis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also selbst die Banken müssen erkennen das wenn das kommt sie direkt als Miesepeter dastehen.
Bisher geht es über Steuerzahler --> Staat --> Bank.
Lässt man den Staat weg und nimmt es sich direkt von den Konten der Bürger, sehr gewagt. Stand doch bisher immer der unendlich Zahlungsfähige Staat vor den Banken, als Schutzschild sozusagen.

Wofür ist eigentlich eine Bank da wenn nicht zum sichern der Einlagen der Kunden?^^

Der Euroaustritt hilft genau hier leider gar nichts.
Auch wenn er natürlich trotzdem mal kommen sollte.
Aber dann auch bitte mit einem Konzept.

[ nachträglich editiert von Draco Nobilis ]
Kommentar ansehen
21.08.2013 11:58 Uhr von blaupunkt123
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Sollen doch die Manager, die diesen ganzen Mist verbrochen haben ihre Konten leer räumen.

Da bin ich mir sicher, dass die genug drauf haben.
Und dann sicherlich noch einige Kilo Gold im Keller eingemauert, dass man alles besser verstecken kann.


Mir kommt bald das Kotzen. Wer jeden Tag arbeiten geht und von dem Geld was spart ist der dumme.

Entweder schmelzen sie das Ersparte durch Bankenrettung, Steuererhöhungen ab,
oder sie nehmen es dir weg, wenn man Arbeitslos wird, oder die Eltern ins Altenheim kommen.

Zum Kotzen dieses Deutschland.
Kommentar ansehen
21.08.2013 12:03 Uhr von Lornsen
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
nach der Bundestagswahl wird Deutschland abgewickelt.
Kommentar ansehen
21.08.2013 13:58 Uhr von Sirigis
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Kepas_Bleglorn mit mir sage und schreibe "DREI" (die Dunkelziffer liegt übrigens deutlich höher).

Das Problem ist heute, wer wirklich intelligent ist, (und auch vernünftig wäre), geht doch "reibachtechnisch" selbstverfreilichenderweise in die Privatwirtschaft. Was da dann an (unfähigem, unqualifiziertem) Ausschuss übrig bleibt, nennen wir Politiker.

[ nachträglich editiert von Sirigis ]
Kommentar ansehen
21.08.2013 14:25 Uhr von schmiergel
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Willkommen im zurück Deutschen Reich" von *Bewerter*

Der Fehler dabei ist, dass das Deutsche Reich das eine und das 3. Reich das andere ist. Bei zu dieser Zeit 37 positiven Bewertungen zu dieser Aussage scheint es bedenklich dramatisch wie geschichtlich unwissend die Masse hier ist. Es Fehlt einfach an Wissen diese Themen bewerten, gar verstehen zu können.

Es wird schließlich völlig egal sein welche Partei man bei der kommenden Wahl seine Stimme gibt und demokratisch ist das allemal nicht. Wir leben hier in einer REPUBLIK nach demokratischen Prinzip, was noch lange keine Demokratie ist. Die Besatzungsmächte entscheiden weiterhin welche Partei im bis heute ungültigen Wahlsystem überhaupt zur Wahl zugelassen wird und bestimmte Leute wissen heute schon wer kommende/r Bundeskanzler/in wird.

Ändern wird sich am Inhalt nie etwas, nur die Verpackung mag eine andere sein. Es ist mitlerweile eh völlig egal, da die Souveränität die nach eigener Aussage des Volksverräters Schäuble nach dem 2.WK bis heute eh nie vorhanden gewesen ist, es schon lange nicht mehr ist. Entscheidungen werden auf EU-Ebene getroffen, von Menschen die KEINER jemand gewählt hat, die werden bestimmt, wie auch die Marionetten die sich zur Wahl stellen. wir sind schon alle Sklaven des Systems, umgangsprachlich auch Personal genannt, so wie es auf unseren Ausweisen steht. Beraubt und betrogen von einer Firma oder warum sonst sollten alle dieser angeblichen Behörden Umsatzsteuernummern haben? Diese Firma führt im Auftrag der Besatzungsmächte diese Kolonie, nichts anderes ist die BRD sowie die Masse der Nichtstaaten der EU auch, alles Kolonien dem Handelsrecht unterliegend. Nur so funtkionieren Zwangsabgaben wie z.B. die GEZ-Gebühr. Als unter dem Handelsrecht liegendes Personal kann man sich auch nicht auf das Menschenrecht berufen, welches nur eine Bekundung, jedoch eh kein Recht ist, da man hier rechtlich als Sache gilt...Personal eben und mit dem macht man als Firma was man will.

Gebt nur eure Stimme ab und legt sie in die Urne, wo übrigends nur tote Dinge reinkommen und pumpt die Partein somit weiterhin mit eurem Geld voll. Euer Geld, bzw. der eurer Wert wird von dieser NGO überigends bloß treuhändlerisch verwalltet, was zur Zeit ca. 6Mio pro nachweislichen deutschen entspricht, dafür bekommt die NGO Kredite um Banken damit zu retten und für viele andere lustige Dinge wie z.B. regelmäßg steigende Diäten für Volksverräter...etc. blabla

Man könnte hier noch endlose Seiten füllen, nur interessiert sich da kein Sklave für, da man es ja so schön und gemüdlich hat vorm TV oder halt noch gefühlt etwas besser da steht als die Masse der anderen Menschen dieser Erde.

Die Zwangsenteignung ist übrigends schon seit Oktober 2010 rechtlich möglich --> unbestimmtes Pfandrecht in den neuen Banken AGB. Dies ist nur ein Ruf in den Wald um abschätzen zu können wie laut der Wiederhall sein wird, geregelt ist die Sache schon lange und der erste Testlauf stellte die enteignung in Zypern dar...also ein alter Hut.
Kommentar ansehen
21.08.2013 14:26 Uhr von SN_Spitfire
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich zahle seit über 10 Jahren immer dieselben Abgaben vom Lohn. Selbst in Zeiten der letzten Krise von 2008 zahlte ich immer dasselbe an Steuern.

Was der Staat damit macht ist deren Bier und sollten sie mehr von mir verlangen wollen, sehe ich mich dazu gezwungen, den Staat zu bescheissen.

Das also nur zur Vorwarnung an die kommende Regierung.
Kommentar ansehen
21.08.2013 15:22 Uhr von Sirigis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@schiergel Dein erstes "Plus" ist von mir, ja Du hast in vielen Punkten "R E C H T".
Aber Du vergisst unser Wirtschaftssystem. Du vergisst zu erwähnen, dass in "Schland" existierende ehemals auch teilweise nationale wie auch internationale Großunternehmen "STEUERN SPAREN".

[ nachträglich editiert von Sirigis ]
Kommentar ansehen
21.08.2013 15:32 Uhr von Sirigis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie diese Unternehmen sparen, fragt doch einfach KPMG, Deloitte und Konsorten.
Kommentar ansehen
21.08.2013 17:30 Uhr von Floppy77
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die ganzen Banken in der EU schon durchgefüttert und jetzt darf der kleine Wähler auch noch die eigenen Banken retten. Die Politiker die das verzapft haben gehören wegen Hochverrat an den Baum!
Kommentar ansehen
21.08.2013 17:51 Uhr von Blood_raven989
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Artikel 20 GG Absatz 4.

Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

Ihr habt es in der Hand!
Kommentar ansehen
21.08.2013 18:33 Uhr von shadow#
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wieder mal ein Haufen Scheiße aus der üblichen Quelle...

Refresh |<-- <-   1-25/33   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?