21.08.13 06:15 Uhr
 140
 

Forschung: Ein Bluttest soll Auskunft darüber geben, ob man selbstmordgefährdet ist

US-amerikanische Wissenschaftler haben im menschlichen Blut ein Enzym gefunden, das sie SAT1 genannt haben.

Dieses Enzym soll für selbstzerstörerische Tendenzen im Körper verantwortlich sein. Gefunden wurde es vor allem bei Menschen mit manisch-depressiver Störung.

Allerdings bedarf es weiterer Studien, damit ein deutlicher Zusammenhang zwischen der Anwesenheit des Enzyms SAT1 und Selbstmordneigung nachgewiesen werden kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Selbstmord, Risiko, Auskunft, Bluttest
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil
Forscher empfangen von nahem Stern merkwürdige Signale

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2013 06:22 Uhr von brycer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Man kann ja SAT1, RTL, Pro7 und Co vieles nachsagen, aber dass sie für Selbstmord zuständig sind... ;-P
Andererseits, wenn man deren Programm so anschaut... :-D
Kommentar ansehen
26.08.2013 08:19 Uhr von mcdar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wann sagt uns ein Bluttest denn wann wir Hunger haben oder müde sind? Das wissen wir ja sonst nicht. Wissenschaftler können uns ja viel mehr über uns sagen als wir selber wissen, jaja. Wenn solche Schfachfugs - Studien niemanden bevormunden, sind sie ja noch fast einen Lacher wert.

[ nachträglich editiert von mcdar ]
Kommentar ansehen
25.06.2014 00:55 Uhr von Babykeks
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der verzweifelte Versuch aus einer unpräzisen "wissenschaftlichen" Disziplin voller Fehler und mit unabsehbaren Konsequenzen für die Betroffenen...

...eine Wissenschaft der Zahlen zu machen. Ein Bluttest hier, ein DNA-Test da...alles schön in Tabellen eingetragen...

So kann man schön innerhalb seiner Budgets bleiben - und solange "nur die Anderen" das Opfer einer solchen menschenverachtenden Vorgehensweise werden, klingt das nach einer realistischen "schönen neuen Welt".

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?