20.08.13 21:51 Uhr
 583
 

Dossenheim: Blutbad in Gaststätte - Mindestens drei Tote

Am heutigen Dienstag kam es in Dossenheim nahe Heidelberg gegen 19 Uhr in der Gaststätte eines Sportvereins zu einer Schießerei.

Laut der Polizeidirektion in Heidelberg wurden mindestens drei Menschen getötet. Zudem sollen laut einem Polizeisprecher weitere fünf Personen bei der Schießerei zum Teil schwer verletzt worden sein.

Welches Drama sich genau abspielte, ist noch unklar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tote, Blutbad, Gaststätte
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2013 23:16 Uhr von Perisecor
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
News ist eine Ente.

Es gibt keine Schusswaffenverbrechen in Deutschland, die gibt es nur in den USA. Folglich muss die News eine Ente sein.
Kommentar ansehen
20.08.2013 23:37 Uhr von TausendUnd2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Doch die gibt es, ist hier nur nicht alltäglich.
Kommentar ansehen
20.08.2013 23:39 Uhr von Perisecor
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@ TausendUnd2

In den Staaten auch nicht.
Kommentar ansehen
21.08.2013 00:29 Uhr von shadow#
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Bei der Versammlung von Wohnungseigentümern im ersten Stock der Gaststätte kam es demnach zu einem heftigen Streit und der spätere Schütze wurde des Raumes verwiesen. Wenig später sei er mit einer Schusswaffe zurückgekommen und habe das Feuer eröffnet."
Kommentar ansehen
21.08.2013 10:44 Uhr von FamousK
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Perisecor

Tötungsdelikte mit Schusswaffen p.a.:
USA 10.310
Deutschland 155

Tötungsdelikte mit Schusswaffen je 100.000 Einwohner:
USA 3,45
Deutschland 0,19

Aber immerhin besser asl Kolumbien mit 21.898/49.54 :-)
Kommentar ansehen
21.08.2013 13:23 Uhr von Perisecor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ FamousK

Mit deinen Zahlen hast du natürlich recht, davon sind jedoch die meisten Suizid und Unfälle.

Mir ging es um Amoläufe - und die sind in den USA prozentual nicht signifikant häufiger als in z.B. Deutschland.
Kommentar ansehen
21.08.2013 14:41 Uhr von DrGonzo87
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Perisecor

"Mit deinen Zahlen hast du natürlich recht, davon sind jedoch die meisten Suizid und Unfälle."

Nein, bei den 10310 Toten handelt es um reine Tötungsdelikte durch Schusswaffen. Selbstmorde wurden hier nicht mitgezählt.
Die Zahlen stammen vermutlich aus diesem Wikipedia Artikel und beziehen sich dementsprechend (trotz einer kleinen Abweichung von 30 Personen auf das Jahr 2005.

http://de.wikipedia.org/...

Selbstmorde machen mit ca. 60% tatsächlich den Großteil der Schusswaffentoten aus. Zählt man diese mit, so kommt man jedoch auf 30000 Tote im Jahr.

http://derstandard.at/...

An dieser Stelle sollte dann aber auch erwähnt werden, dass auch die 155 Tote in Deutschland meines Wissens nicht die Selbstmorde beinhalten. Ich meine mich zu erinnern, dass Deutschland auf ca. 350 Schusswaffentote im Jahr kommt.

Was die Amokläufe angeht, so hast du völlig Recht. Soweit ich weiß fanden in den USA seit 1966 ca. 16 "große" Amokläufe statt. In Deutschland 4 (oder 5). Berücksichtigt man die unterschiedlichen Bevölkerungsgrößen, so liegen die Werte tatsächlich nah beieinander.

[ nachträglich editiert von DrGonzo87 ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?