20.08.13 21:28 Uhr
 396
 

Abzocke bei den Dispozinsen von "Finanztest" dokumentiert

Wenn man sein Konto überzieht, dann langen die Banken kräftig mit ihren Dispozinsen hin.

Die Zeitschrift "Finanztest" hat nun über 1.500 Institute untersucht, darunter waren über hundert Banken dabei die mehr als 13 Prozent verlangen. Bei 26 Instituten konnte man auf Nachfrage nicht einmal die Höhe des Dispozins erfahren.

13 Prozent verlangen im Übrigen die von Borussia Dortmund-Trainer Jürgen Klopp beworbenen Volks- und Raiffeisenbanken.


WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Abzocke, Dispokredit, Finanztest
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hauptstadtflughafen BER soll im Herbst 2020 eröffnen
Alibaba: Dir gefällt ein Auto - Mach ein Foto und zieh es aus dem Automaten
Erotikhändler "Beate Uhse" meldet Insolvenz an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2013 21:44 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Einfach das Konto nicht überziehen.
Und Kredite sollte man sowieso nur nehmen um einen grösseren Auftrag, also ein Geschäft voraus zu finanzieren.
Nur für den Konsum das Konto überziehen oder Kredit aufzunehmen sollte man tunlichst meiden. Lieber schauen ob man das Geld irgendwo dazu verdienen kann.
Kredit oder Dispo verringert immer das Geld wo man sonst monatlich mehr zur Verfügung hätte.
Kommentar ansehen
20.08.2013 23:36 Uhr von HansGünter
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ja jammert doch alle rum... wenn ich am ende des Monats mal ins Minus gehe, zahle ich halt auf 100-200 Euro 13% Zinsen.

100 *13% = 13 Euro pro Jahr / 360 Tage = ~0.0361 Euro pro Tag


PFFFF
Kommentar ansehen
21.08.2013 01:24 Uhr von Justin.tv
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ich seh das genauso wie alle hier.

zinsen sollen so bleiben oder noch höher sein.

je niedriger die zinsen sind,
desto mehr personen überziehen ihr konto.

so einfach ist das
Kommentar ansehen
21.08.2013 09:14 Uhr von BerndS.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Humpelstilzchen:

Was ist denn die Konsequenz aus deinem Vorschlag?
Banke nehmen keine Zinsen mehr, verleihen ihr Geld kostenlos. Sollen aber auf Sparguthaben zinsen zahlen, oder was?

Woher soll das Geld kommen? Das geht dann nur noch über Zockerei, davon haben wir heute schon genug, trotzdem werden genau die Zockerbanken wie die Commerzbank noch hochgelobt. Auch die Steuerhinterzieher(??) der Deutschen Bank werden als so toll angesehen.

Mit den Zinsen für den Dispo ist es ganz einfach:
Nicht in Anspruch nehmen oder notfalls umschulden, dann hat man eine geregelte monatliche Rate mit niedrigeren Zinsen.
Kommentar ansehen
23.08.2013 18:22 Uhr von online7nrw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also die Zinsen sein doch mehr als Abzocke bei einem Dispokredit. Ich habe gerade mal auf http://www.zinsrechner24.com nach den aktuellen Zinsen nachgeschaut. Da gibt es ja himmelweite Unterschiede. Also wenn man man kurzfristig sein Konto überziehen muss, dann kann man mit einem Dispo Kredit bestimmt den Engpass schliessen. Aber für längerfristige Kredite sind die Zinskonditionen viel geringer. Da wäre ein Sofortkredit viel effektiver.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tausende Polizisten in NRW an Silvester im Einsatz
Hauptstadtflughafen BER soll im Herbst 2020 eröffnen
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?