20.08.13 21:01 Uhr
 44
 

Hamburg: "Halle für aktuelle Kunst" wird ein Jahr lang renoviert

Die in den Hamburger Deichtorhallen untergebrachte "Halle für aktuelle Kunst" wird ab September für ein Jahr geschlossen, weil Renovierungsarbeiten anstehen.

Durch die Renovierung soll das Gebäude einen moderneren Anstrich erhalten. Dafür sind 13 Millionen Euro vorgesehen. Unter anderem sollen die Belüftungs- und Beleuchtungsanlagen komplett erneuert werden.

Derzeit sind in der Halle noch die Werke der Malerin Maria Lassnig zu sehen. Diese Ausstellung endet am 8. September.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WolfGuest
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Jahr, Hamburg, Kunst, Halle
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos
Nach 40 Jahren wiedergefunden: Alice Cooper verschusselte Andy-Warhol-Gemälde
Paris: Riesiger Pottwal strandet in Künstleraktion an Seine

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2013 11:30 Uhr von brycer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja - nach den Erfahrungen mit der Elbphilharmonie würde ich mich weder auf das eine Jahr, noch auf die 13 Millionen verlassen.
5 Jahre und 200 Millionen? ;-D

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?