20.08.13 20:33 Uhr
 289
 

USA: Mann befürwortet Waffen, trotz tödlichen Unfalls seines Kleinkindes

Nur Stunden, nachdem Brian Holbrooks dreijähriger Sohn sich mit der Pistole eines Familienfreundes aus Versehen selbst erschoss, postete der Vater auf Facebook, dass er immer noch Waffenbefürworter ist.

Die Polizei von Dundee (Michigan) sagte, dass das Kleinkind die Waffe eines Besuchers der Familie zufällig in einem unverschlossenen Schlafzimmerschrank, geladen und entsichert, vorgefunden und sich dann versehentlich selbst erschossen hat.

Brian Holbrooks schrieb, dass er nichts gegen Waffen hätte, aber den Eltern riet, diese besser unter Verschluss zu halten. Der unbesonnene Besitzer der Schusswaffe wurde vorerst zu zwei Jahren Gefängnis oder zu einer Geldstrafe von 2.000 Dollar verurteilt. Weitere Anklagen werden folgen.


WebReporter: montolui
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mann, Waffe
Quelle: gawker.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2013 22:43 Uhr von Perisecor
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@ fuerdiedummen

Dafür, dass du dich in quasi jedem deiner Kommentare blamierst und dein Unwissen öffentlich zur Schau stellst, bist du stets schnell dabei wenn es darum geht, ganzen Bevölkerungsgruppen Dummheit zu unterstellen.

Vgl z.B. http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
20.08.2013 22:58 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Er kann ja trotzdem der Meinung sein, dass Waffen in einem verantwortungsvollen Haushalt im Safe liegen und das daher kein Problem darstellt.


Nur weil manche Idioten scheiss mit ihrem Auto bauen, bin ich ja auch nicht gegen Autos.
Kommentar ansehen
20.08.2013 23:55 Uhr von DerMuenchner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man kann es sehen wie man will, es wird immer Leute geben, die für und die gegen Waffen sind. Allerdings verstehe ich die Leute nicht, die geladene Waffen einfach rumliegen lassen oder zwar einsperren, aber jeder weis, wo der Schlüssel ist, das ist sehr intellegent. Was die Amis betrifft, die haben sowieso ein anderes Verhältnis zu Waffen. Bei uns kauft man den kleinen Kindern Schokolade in Amerika Kindergewehre oder man geht mit seinen Kindern ab 4 Jahren auf den Schießplatz und lässt die kleinen mit Pistolen, Gewehren oder anderen Sachen durch die Gegend ballern. Vielleicht trifft es ja mal eine Schule von Reichen, wo ein Typ rumballer, zwar keinen tötet sondern nur verletzt, aber vermutlich bekommen dann die Lehrer, Hausmeister und Schulsprecher jeder eine Uzi mit diversen vollen Magazinen.
Mich wundert ehrlich gesagt nichts mehr, es wird sich nie ändern.

[ nachträglich editiert von DerMuenchner ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?