20.08.13 19:07 Uhr
 156
 

Wolfgang Schäuble: Griechenland braucht auch nach 2014 Finanzhilfe

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat bestätigt, dass Griechenland weiter finanzielle Hilfe benötigen wird. Am heutigen Dienstag während einer Wahlveranstaltung sagte er: "Es wird in Griechenland noch einmal ein Programm geben müssen." Gemeint ist die internationale Unterstützung.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hingegen sieht die Zeit für eine Zukunftsprognose noch nicht reif. Den "Ruhrnachrichten" sagte sie: "Wir haben in der Eurozone immer gesagt, dass wir die Lage Griechenlands Ende 2014 oder Anfang 2015 neu zu bewerten haben. Es ist vernünftig, diesem Zeitplan zu folgen.”

Damit soll auch verhindert werden, dass Griechenland seine Sparpläne im Gewissen vernachlässigt, auf die zukünftige Unterstützung zählen zu können. Schäuble betonte, dass diese Information bereits bekannt gewesen sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MSeder
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Griechenland, Wolfgang Schäuble, Finanzhilfe
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfgang Schäuble: Großbritannien muss auch nach Brexit weiterhin bezahlen
U2-Sänger Bono lobt Wolfgang Schäuble für "Marshallplan mit Afrika"
Finanzminister Wolfgang Schäuble wirft Martin Schulz "Dampfplauderei" vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare