20.08.13 18:27 Uhr
 59
 

Ölmärkte: Preise geben weiter nach

Nachdem es bereits am gestrigen Montag an den Ölmärkten für die Kurse nach unten ging, setzte sich am heutigen Dienstag diese Tendenz fort. Die Investoren befürchten, dass die USA ihre Politik des billigen Geldes schnell beenden könnte, dies belastete die Kurse.

Der Preis für ein Barrel (159 Liter) Nordseeöl der Sorte Brent (Oktober-Kontrakt) gab um 0,28 auf 109,64 US-Dollar nach. Höher fiel das Minus beim Preis für Öl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) aus, hier ging es um 0,85 Cent auf 106,25 US-Dollar nach unten.

"Am Ölmarkt gibt es derzeit eine Menge an Unsicherheit über die weitere Geldpolitik in den USA", so ein Experte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ölpreis, West Texas Intermediate, Nordseeöl
Quelle: www.ka-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2013 18:54 Uhr von Katerle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
was nützen solche neuigkeiten wenn dann das benzin eh teurer wird

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?