20.08.13 17:15 Uhr
 770
 

Eckernförde: U32 nach Tauchrekord wieder in Deutschland

Das U-Boot U32 ist wieder nach Eckernförde zurückgekehrt. Vor über sechs Monaten hatte U32 den deutschen Hafen verlassen.

Bei seiner Fahrt querte es als erstes deutsches U-Boot der Klasse 212A und stellte dabei einen Tauchrekord auf. U32 befand sich 18 Tage lang unter Wasser, das hatte zuvor noch kein konventionelles U-Boot geschafft.

"Der Brennstoffzellen-Antrieb ermöglicht solch langes Tauchen", so Kommandant Christian Moritz. Nach drei Monaten wurde die Besatzung des U-Bootes ausgewechselt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Rückkehr, Manöver, U-Boot
Quelle: www.shz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2013 17:55 Uhr von ghostinside
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Können wir uns US-Hammel wieder brav auf die Schulter klopfen, wenn wir demnächst unsere "Freiheit" an irgendwelchen Gebirgshügeln, Meerengen und Gletschern verteidigen.
Kommentar ansehen
24.08.2013 20:08 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Deutschland entmilitarisieren"

Warum

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?