20.08.13 16:44 Uhr
 115
 

Angesichts der Gewalt in Ägypten will Kanzlerin Angela Merkel Waffenexporte überprüfen

Aufgrund der anhaltenden Gewalt in Ägypten will Bundeskanzlerin Angela Merkel die deutschen Waffenexporte an das nordafrikanische Land überprüfen lassen. In einem Interview mit dem ZDF sagte sie, dass Gewalt niemals eine Lösung sein könne.

Mit einem Stopp der Waffenexporte könne man der Regierung und dem Militär zeigen, dass man die Eskalation der Gewalt nicht akzeptiere. Weiter erklärte sie, dass sich in Kürze die EU-Außenminister treffen würden, um ein gemeinsames Vorgehen zu besprechen.

Zu den deutschen Touristen in Ägypten befragt, erklärte die Kanzlerin, dass das Außenministerium die Lage genau beobachte, um gegebenenfalls schnell zu reagieren. Derzeit befinden sich gut 40.000 deutsche Touristen in Ägypten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Angela Merkel, Gewalt, Ägypten, Waffenexport
Quelle: www.general-anzeiger-bonn.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt
Angela Merkel: "Eine Situation wie im Sommer 2015 darf sich nicht wiederholen"
CDU-Parteitag: Angela Merkel stellt sich erneut zur Wiederwahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2013 17:14 Uhr von Kanga
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
genau..
direkte exporte verbieten..und das ganze dann über drittländer machen....
Kommentar ansehen
20.08.2013 18:01 Uhr von SamSniper
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
jetzt soll auch der Liebling des Westens ElBaradei vor Gericht gestellt werden aufgrund seines Rücktritts als Vizepräsident- angesichts der Militärgewalt.
Kommentar ansehen
21.08.2013 12:25 Uhr von Andreas-Kiel
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Na toll, HDW baut gerade U-Boote für Ägypten, die 2014 oder 2015 ausgeliefert werden sollen.
Jetzt überlegen sie schon, ob die ausgeliefert werden dürfen.

1) U-Boote kann man wohl kaum gegen protestierende Bürger etc. einsetzten, insofern sehe ich da kein Problem.
2) Seien wir doch ehrlich, wenn wir nicht liefern, kaufen die es sich woanders und Andere machen die Gewinne.

Ist schon eine blöde Situation.
Kommentar ansehen
27.08.2013 14:33 Uhr von sooma
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
"Aufgrund der anhaltenden Gewalt in Ägypten will Bundeskanzlerin Angela Merkel die deutschen Waffenexporte an das nordafrikanische Land überprüfen lassen."

Wie verlogen! Wohl eher "Befehl "von oben", der EU.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt
Angela Merkel: "Eine Situation wie im Sommer 2015 darf sich nicht wiederholen"
CDU-Parteitag: Angela Merkel stellt sich erneut zur Wiederwahl


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?