20.08.13 16:39 Uhr
 66
 

Paraguay: Präsident Horacio Cartes Jara spendet sein Gehalt wohltätiger Stiftung

Paraguays neu gewählter Präsident Horacio Manuel Cartes Jara hat aktuell verkündet, dass er auf sein gesamtes Gehalt als Staatspräsident verzichten wird. Als Präsident und Oberbefehlshaber verdient Cartes Jara monatlich rund 38 Millionen Guaraníes, was 8.587 US-Dollar entspricht.

Dieses Geld wird er komplett der katholischen Stiftung "San Rafael de Ayuda a la Vida" spenden. Diese Hilfsorganisation betreibt unter anderem ein Krankenhaus für unheilbar Kranke in der Hauptstadt Asunción.

Des Weiteren kümmert sich die katholische Organisation um einen Großteil der Straßenkinder in der Hauptstadt. Der italienische Priester und Präsident der Stiftung, Aldo Trento, zeigt sich überrascht aber hocherfreut über diese Spendenzusage


WebReporter: blonx
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Präsident, Gehalt, Stiftung, Paraguay
Quelle: latina-press.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise
Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?