20.08.13 16:36 Uhr
 341
 

USA: Drogen per Briefmarken in den Knast geschmuggelt

Im Gefängnis in Largo (Florida) sind jetzt zwei Häftlinge aufgeflogen. Sie hatten sich Briefe ins Gefängnis schicken lassen, unter deren Briefmarken sich Drogen versteckten.

Das illegale Geschäft flog auf, weil ein Insasse in ein anderes Gefängnis verlegt werden sollte und die Mitarbeiter des Gefängnisses ansprach, ob diese ihm seine Post in die neue Anstalt schicken könnten. Die Wärter wurden misstrauisch, untersuchten die Postkarten genauer und wurden fündig.

Wer die Briefe ins Gefängnis geschickt hatte, ist bereits ebenfalls klar. Es war eine 29-Jährige, sie sitzt seit dem gestrigen Montag nun ebenfalls im Gefängnis.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Gefängnis, Droge, Briefmarke, Drogenschmuggel
Quelle: www.steilstoff.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dudweiler: Massenschlägerei zwischen syrischen Kurden
Schwerer Unfall beim Radrennen in Berlin-Wannsee - Rennfahrer in Lebensgefahr
Hamburg: Gruppenvergewaltigung in Erstaufnahmeeinrichtung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2013 16:47 Uhr von Bono Vox
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
was hier als quelle durchgeht...
Kommentar ansehen
20.08.2013 17:11 Uhr von Kochi56
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarland: CDU klarer Gewinner, Grüne raus, AfD drin!
Dudweiler: Massenschlägerei zwischen syrischen Kurden
Schwerer Unfall beim Radrennen in Berlin-Wannsee - Rennfahrer in Lebensgefahr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?