20.08.13 15:25 Uhr
 74
 

Manching: Museum zeigt Sonderausstellung über die Steppenkrieger der Mongolei

Aktuell zeigt das Kelten-Römer-Museum im bayerischen Manching eine Sonderausstellung mit dem Titel "Steppenkrieger - Reiternomaden des 7.-14. Jahrhunderts aus der Mongolei". Die Schau wurde vom Bonner Landesmuseum in Kooperation mit dem Institut für Vor- und Frühgeschichte der Uni Bonn und mongolischen Forschern erstellt.

Die gezeigten Artefakte stammen aus den so­ge­nann­ten Fels­spal­ten­grä­bern aus dem Al­tai-Ge­bir­ge in der westlichen Mongolei. Die Besucher können hier neben den mongolischen Waffen, wie Pfeil und Bogen, Kleidung und das älteste Musikinstrument der Mongolei, eine Pferdekopfgeige, sehen.

Ebenfalls wird der wohl älteste erhaltene Mantel aus Wollfilz sowie ein Seidenkaftan aus chinesischem Damast ausgestellt. Die Ausstellung läuft noch bis zum 17. November 2013.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Sonderausstellung, Mongolei, Steppe
Quelle: www.damals.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwäbische Erotik: "Gekocht hab i nix, aber guck, wie i dalieg’"
Dresden: Mit Fäkalsprüchen soll Müll im Klo verhindert werden
"Hope"-Plakatdesigner: Künstler Shepard Fairey kreiert Anti-Trump-Poster

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

40.000 Obdachlose leben jetzt im Winter auf Deutschlands Straßen
Tennis/Australian Open: Angelique Kerber im Achtelfinale ausgeschieden
NRW: Möglicher Komplize des Terrorverdächtigen von Wien gefasst


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?