20.08.13 15:16 Uhr
 299
 

UN-Klimabericht: Bis Endes des Jahrhunderts steigt Meeresspiegel um etwa einen Meter an

Laut einem Bericht der Vereinten Nationen soll der Meeresspiegel bis zum Ende des Jahrhunderts um zirka einen Meter ansteigen.

Ursache für den Anstieg seien unter anderem die fossilen Brennstoffe, die für eine zusätzliche Erderwärmung sorgen. Man gehe mit 95-prozentiger Wahrscheinlichkeit davon aus, dass der Mensch dafür verantwortlich ist.

Die Treibhausgas-Emissionen haben Schätzungen zufolge im Jahr 2012 die Rekordwerte von 2011 erneut übertroffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: UN, Anstieg, Meeresspiegel, Klimabericht
Quelle: www.huffingtonpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2013 15:45 Uhr von quade34
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Da die Erwärmung ebenfalls ansteigt, wird der Anstieg durch Verdunstung aufgehoben und der Regen versickert an Land. Es gibt mehr Schatten und im Winter mehr Kälte und viel Schnee und überhaupt glaube ich diesen selbsternannten Experten garnichts. Vorhersagen von Eiszeiten und Warmzeiten lassen sich nicht kontrollieren, sie sind nur subjektive Darstellungen von ganz vagen Erkenntnissen.
Dazu die Voraussage, dass die fossilen Brennstoffe zur Neige gehen. Wenn die Welt keine Kohlen mehr hat, wer heizt uns dann ein. Wer erwärmt dann die Pole und das Eis.
Was für ein herrliches Thema für alle Spinner dieser Welt.

[ nachträglich editiert von quade34 ]
Kommentar ansehen
20.08.2013 15:50 Uhr von flipper242
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
das sind doch jetzt die Gleichen bei dehnen auch die Himalaya-Gletscher bis 2035 abgetaut sind... es aber erst 2350 soweit sein wird......es ist ein Entwurf der geleaked is also noch nicht überarbeitet...lasst mich raten der Entwurf ist von Rahmstorf, der überbietet ja ständig die offizellen Statements
Kommentar ansehen
20.08.2013 15:55 Uhr von Again
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@ quade34:
"Vorhersagen von Eiszeiten und Warmzeiten lassen sich nicht kontrollieren, sie sind nur subjektive Darstellungen von ganz vagen Erkenntnissen."
Eher nicht, würd ich mal sagen ^^

@ flipper242:
"lasst mich raten der Entwurf ist von Rahmstorf, der überbietet ja ständig die offizellen Statements "
Der eine Meter ist aber keine besonders extreme Erwartung.
Kommentar ansehen
20.08.2013 15:56 Uhr von Kanga
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
der meeresspiegel steigt auch an..weil immer mehr land gewonnen wird...
sei es jetzt künstlich..oder durch vulkane...
ich glaub nicht ..das das klima da so eine große rolle spielt..
Kommentar ansehen
20.08.2013 16:03 Uhr von gugge01
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Keine Panik wenn die pürierten Dinosaurier alle sind heizen wir mit CO2 Zertifikaten und UN-Klimastudien. Da ist genug warme Luft bist weit ins nächste Jahrtausend drin.

Und alle die bewusst den „Namentanz“-Leistungskurs abgewählt haben Fahren mit Methanol aus dem Hydrierwerken neben den Thorium-AKW’s.
Kommentar ansehen
20.08.2013 16:10 Uhr von ELeMeNT1983
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Durchschnittstemperaturen steigen und fallen alle paar tausend Jahre. Klar wird die Erwärmung durch den Menschen beschleunigt, aber das meiste was sich so erzählt wird ist einfach nur BULLSHIT
Lasst euch mal aufklären ;) :
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
20.08.2013 16:19 Uhr von frederichards
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Und ewig trällert der sogenannte Klimaexperte, der in der Pflicht steht Geld aus den Subventionsmilliarden herauszufiltern.

Das schlimme ist, dass es in der Regel funktioniert, wenn man falsche Informationen einfach immer wieder wiederholt. Am Ende plappern die meisten alles nach.

Wenn der Müll der Experten stimmen soll, dann ist PI auch gleich 4 und nicht 3,14159265358979........lässt sich auch besser rechnen (Das ist ein historisches Beispiel).
Kommentar ansehen
20.08.2013 16:27 Uhr von flipper242
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ Again

naja

IPCC TAR (2001) Anstiegsprognose: 9-88cm
IPCC AR4 (2007) Anstiegsprognose: 18-59cm

Rahmstorf : 1,40 Meter
Hansen: 2 Meter ab 2011 erhöhte er dann auf 5 Meter

Wenn man bedenkt das seit ca. 1930 der jährliche Anstieg bei 2-3mm liegt und sich leicht fallend darstellt.
Kommentar ansehen
20.08.2013 16:35 Uhr von magnificus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Für ihr Aufmerksamkeit bedankt sich:

Ihre Schlauchboot Lobby
Kommentar ansehen
20.08.2013 17:19 Uhr von Again
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ ELeMeNT1983:
"Lasst euch mal aufklären ;)"
Und was macht diese Doku seriöser als die Leute, die "einfach nur BULLSHIT" erzählen?

@frederichards:
"Und ewig trällert der sogenannte Klimaexperte, der in der Pflicht steht Geld aus den Subventionsmilliarden herauszufiltern."
Länder wie China und die USA gelten ja nicht als besonders Klimafreundlich. Warum kommen aus den Ländern nicht extrem viele Studien, die zeigen, dass das alles nur Fantasie ist? Wer bezahlt denn jetzt die Lügenforscher genau?

@ flipper242:
Ah. Okay. Gibt dann zwar doch pessimistischere Zahlen, aber ich hatte die IPCC-Werte jetzt sowieso anders im Kopf. Hast schon Recht.
Kommentar ansehen
20.08.2013 22:05 Uhr von flipper242
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genau DerBelgarath so isses....irgendwie scheinen einige ein Recht auf stetiges Wetter haben zu wollen :-)

Bei der Anstiegsgeschwindigkeit der letzen 80 Jahre wird der Meeresspiegel sowieso auch um ca. 22cm steigen.

Da sieht man, dass bei einigen Szenarios des IPCC also der Anstieg auch stagnieren muss
Kommentar ansehen
21.08.2013 19:18 Uhr von Rychveldir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Da die Erwärmung ebenfalls ansteigt, wird der Anstieg durch Verdunstung aufgehoben und der Regen versickert an Land. Es gibt mehr Schatten und im Winter mehr Kälte und viel Schnee und überhaupt glaube ich diesen selbsternannten Experten garnichts. Vorhersagen von Eiszeiten und Warmzeiten lassen sich nicht kontrollieren, sie sind nur subjektive Darstellungen von ganz vagen Erkenntnissen."

Bitte beschäftige dich doch mit Dingen, zu denen du deinen Senf gibst, und wenn es nur 15 Minuten sind! Ein Meter Verdunstung auf die Meere sind verteilt aufs land mehr als 2 Meter (2000 Millimeter) Niederschlag, das ist ca. 3x Mehr, als im Weltweiten durchschnitt IM JAHR fällt. Zum vergleich, wenn es mal wirklich heiß und feucht ist in den mittlerwen Breiten, z.B. kurz vor einem Gewitter, dann befindet sich in der Atmosphäre Wasser, dass bei sofortigem ausfallen ca. 4 cm hoch stehen würde.

Der Rest ist noch schlimmer, du erklärst uns, dass Menschen, welche sich ernsthaft ihr ganzes Leben mit dem Thema beschäftigen, keine Ahnung haben, und im selben Absatz stellst du Behauptungen von gleich großer Tragweite auf.
Kommentar ansehen
23.08.2013 09:50 Uhr von frederichards
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Again

Du zahlst das alles mit uns allen mit über die Energiepreise und deine Steuern.
Kommentar ansehen
23.08.2013 12:02 Uhr von Rychveldir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"@Again

Du zahlst das alles mit uns allen mit über die Energiepreise und deine Steuern."

Die Leute dazwischen können doch das Geld für erheblich "bessere" Studien ausgeben, wenn die ganzen Einwände gegen den menschengemachten Klimawandel Substanz haben. Warum passiert das nicht? Das war der eigentlich Einwand von Again.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaiser´s-Tengelmann-Deal: Edeka und Rewe schaffen 700 neue Arbeitsplätze
Barack Obama warnt Donald Trump in seiner letzten Rede vor Invasionen
Kiel: Mann zündet Frau vor Krankenhaus an - Festnahme


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?