20.08.13 14:24 Uhr
 178
 

Großbritannien: Wertvolle Fresken im Haus von William Morris entdeckt

Wertvolle Fresken, die aller Wahrscheinlichkeit nach von Präraffaeliten stammen, wurden im sogenannten Roten Haus ("The red House") entdeckt.

Das Haus gehörte vor 150 Jahren William Morris, Dichter, Maler und eines der Mitglieder der Präraffaelitenbewegung.

Die Fresken sollen nach den ersten Erkenntnissen von Edward Burne-Jones, Dante Gabriel Rossetti, seiner Frau Elizabeth Siddal, Ford Madox Brown und Morris selbst angefertigt worden sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Haus, Fresko, William Morris
Quelle: www.theguardian.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Hope"-Plakatdesigner: Künstler Shepard Fairey kreiert Anti-Trump-Poster
Saarbrücken: Künstler muss wegen Liegestütze auf Kirchenaltar Geldstrafe zahlen
Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

23-Jähriger nimmt mit Fake News 1.000 Dollar pro Stunde ein
CSU-Austritt: Erika Steinbach sitzt in Bundestag hinter Fraktion auf Einzelplatz
Italien: Sechs Überlebende in von Lawine verschüttetem Hotel geborgen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?