20.08.13 14:24 Uhr
 189
 

Großbritannien: Wertvolle Fresken im Haus von William Morris entdeckt

Wertvolle Fresken, die aller Wahrscheinlichkeit nach von Präraffaeliten stammen, wurden im sogenannten Roten Haus ("The red House") entdeckt.

Das Haus gehörte vor 150 Jahren William Morris, Dichter, Maler und eines der Mitglieder der Präraffaelitenbewegung.

Die Fresken sollen nach den ersten Erkenntnissen von Edward Burne-Jones, Dante Gabriel Rossetti, seiner Frau Elizabeth Siddal, Ford Madox Brown und Morris selbst angefertigt worden sein.


WebReporter: irving
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Haus, Fresko, William Morris
Quelle: www.theguardian.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
Hamburger Uni legt als erste Regeln für religiöses Leben auf Campus fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee
Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert
Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?