20.08.13 14:24 Uhr
 190
 

Großbritannien: Wertvolle Fresken im Haus von William Morris entdeckt

Wertvolle Fresken, die aller Wahrscheinlichkeit nach von Präraffaeliten stammen, wurden im sogenannten Roten Haus ("The red House") entdeckt.

Das Haus gehörte vor 150 Jahren William Morris, Dichter, Maler und eines der Mitglieder der Präraffaelitenbewegung.

Die Fresken sollen nach den ersten Erkenntnissen von Edward Burne-Jones, Dante Gabriel Rossetti, seiner Frau Elizabeth Siddal, Ford Madox Brown und Morris selbst angefertigt worden sein.


WebReporter: irving
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Haus, Fresko, William Morris
Quelle: www.theguardian.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
"Mahnmal"-Künstler muss Abstand zu Haus von AfD-Politiker Björn Höcke halten
Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Abrissbirne macht in Superzeitlupe Autos platt
Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt
Air Berlin-Pleite: Politiker kritisieren Millionenkredit für Fluggesellschaft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?