20.08.13 11:16 Uhr
 329
 

USA: Herz und Hirn seines Mitbewohners von Kannibalen gegessen

Alex Kinyua hat am gestrigen Montag zum Prozessauftakt gestanden, seinen Mitbewohner aus Ghana getötet zu haben.

Er habe ihn danach zerstückelt und sein Herz sowie Teile seines Gehirns gegessen. Den Kopf und die Hände seines Opfers hat er in einer Dose aufbewahrt, in der sie die Polizei dann fand. Er befindest sich zur Zeit in einer geschlossenen psychiatrischen Einrichtung.

Er hat sich des schweren Mordes für schuldig bekannt, lehnt es aber ab eine schwere Schuld anzuerkennen. Der Richter des Verfahrens will sich dem Urteil der Psychiater fügen, und die meinen, dass man ihm keine schweren kriminellen Absichten nachweisen kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nightvision