20.08.13 11:07 Uhr
 610
 

Wahlkampf/Meinung: AfD versucht erfolglos, auf YouTube lustig zu sein

Die Eurokritiker der Alternative für Deutschland (AfD) starten nun auch im Internet in den Wahlkampf. Mit Handpuppen werden eine sogenannte "Kanzelette" und ein besserwisserischer AfD-Hund nachgestellt, dessen Frisur offenbar der des Parteisprechers Bernd Lucke nachempfunden wurde.

In den hölzern wirkenden Videos ist die Kanzelette lediglich eine Stichwortgeberin für den stets erklärenden Hund Lucky. Philipp Rösler hat einen unoriginellen Kurzauftritt als "Fipsi" mit hoher Stimme. Nach Meinung einer Journalistin der "Welt": "Muppetshow für schlichtere Gemüter".

Zu finden sind die Videos bei YouTube. Jeder der Clips wurde bereits zwischen 6.000 und 20.000 Mal angesehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NoPq
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Video, Wahlkampf, YouTube, AfD
Quelle: www.stern.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2013 11:27 Uhr von Bildungsminister
 
+15 | -19
 
ANZEIGEN
Und dabei braucht es doch gar keine lustigen Videos. Die AfD ist auch so ein Witz und eine Lachnummer. Warum also die ganze Mühe?
Kommentar ansehen
20.08.2013 11:40 Uhr von Silvermoon07
 
+14 | -9
 
ANZEIGEN
@ Bildungsminister
Wähle Du mal schön deine rot, schwarz, grün, gelben Volksverarscher, und werde glücklich mit denen
Kommentar ansehen
20.08.2013 11:41 Uhr von Shifter
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
traurig ist ja wie mit neuen parteien umgegangen wird, mit demokratie hat das alles nix zu tun.
und die hirnlosen autoren hier lassen sich auch noch von zeitungen wie stern oder spiegel benutzen
Kommentar ansehen
20.08.2013 11:52 Uhr von Bildungsminister
 
+7 | -12
 
ANZEIGEN
@Silvermoon07

Soso, weil ich die AfD für einen rechtskonservativen Kasperleverein halte, der die halbwertszeit einer Modeerscheinung hat und haben wird, muss ich also automatisch, rot, schwarz, grün oder gelb wählen. Auch wenn sich mir die dem zugrunde liegende Logik entzieht, soll dir natürlich deine Meinung bleiben.

Davon ab verarscht deine AfD den Bürger nicht minder mehr, was dir aber offenbar durch deine rosa-braune Brille entgangen sein wird. Die AfD spielt mit den Ängsten und Sorgen der Bürger und geht so auf Stimmenfang, und leider hat sie damit auch noch Erfolg. Zum Glück aber weit unter 5%! Das es sich bei denen primär um alteingesessene CDUler und FDPler handelt, die seit Jahren die EU-Politik mit getragen haben, und die nun vor allem Angst um die eigenen Moneten haben, wird natürlich verschwiegen.

Aber glaube du gerne weiter an dein Märchen von der Weltverbesserung. Offenbar passt du perfekt in das Beuteschema von Lucke und Co. Das soll auch dir überlassen bleiben, aber dann musst du mir auch meine Meinung zugestehen, und was ich wähle hat damit rein gar nichts zu tun.
Kommentar ansehen
20.08.2013 12:51 Uhr von Bildungsminister
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
@franz.g

Ich kann dir versichern, dass ich allgemein sehr politikinteressiert bin, und dass wenn ich hier über eine Partei urteile ich mich auch mit dieser beschäftigt habe. Das man dabei zu unterschiedlichen Ergebnissen kommt liegt in der Natur der Sache.

Dennoch scheinst du ein Problem mit der Begrifflichkeit rechtskonservativ zu haben. Dabei hat das nichts mit "brauner Partei" zu tun, sondern zeigt lediglich die politische Positionierung der Partei. Ich habe hier weder von Radikalismus geredet, noch habe ich der AfD unterstellt eine Partei für Nazis zu sein. Trotzdem nimmt sie mit ihren Forderungen und Ideen eine Position im rechten Spektrum der Politik ein. Allein diesen Umstand bewerte ich nicht einmal negativ, da ich die AfD selbst auch nicht für radikal halte.

Ich kritisiere einzig, dass sich die AfD diverser Ressentiments bedient um so auf Stimmenfang zu gehen. Die AfD ist eine Ein-Themen-Partei, wobei alle anderen Themen maximal als Pseudo-Themen zu erachten sind. Die Personen innerhalb der AfD, vor allem in den Spitzenpositionen sind solche, die man vor allem der Wirtschaft zuordnen würde, also dort wo man auch den rechten Flügel der CDU und FDP, und in Teilen auch der SPD, findet. Denen geht es nicht um den Bürger, oder einzelne Begehrlichkeiten der Bürger und sie treten auch maximal für einen sehr kleinen Teil der deutschen Bürger ein. Es geht ihnen um eigene Interessen und dabei primär um Klientelpolitik. Das dabei viele Menschen in Deutschland sowieso Vorbehalte gegenüber EU und Euro haben kommt der AfD gerade gelegen, denn so haben sie eine gewisse Wählerschaft.

Wie gesagt - Jedem das seine. Wer die AfD wählen will, der soll das tun. Aber zu glauben, sie sei besser als die etablierten Parteien, vor allem wo sie zu 99% aus Parteilegionären besteht, die teils 30-40 Jahre Mitglied der CDU/FDP waren, ist einfach eine Lüge und falsch. Wer die AfD wegen ihrer Ziele wählt soll das tun, aber die Partei ist keinen Deut besser als die etablierte Entourage. Wer das glaubt, der ist genau auf die Bauernfängerei herein gefallen, mit der Lucke seit Monaten versucht Wähler und Mitglieder zu fischen.
Kommentar ansehen
20.08.2013 13:51 Uhr von medinuxx
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Diese "News" ist ganz klar eine Meinung, daher habe ich sie gemeldet.
Bildungsminister: "Jedem das seine"
Nette Nazi Sprache hast du da.
Du weißt schon das dieser Spruch an den Toren von KZ´s hing? Der Spruch war auch schon in dieser Quelle zu lesen, wurde aber schnell abgeändert.

[ nachträglich editiert von medinuxx ]
Kommentar ansehen
20.08.2013 14:14 Uhr von Bildungsminister
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
@medinuxx

Da musstest du deinen Kommentar aber noch mal fix ändern um mich zu denunzieren, eh? Wenn einem die Argumente fehlen, dann versucht man News zu verbieten und zu unterbinden, und wenn das nicht hilft, dann diskreditiert man die Menschen eben. Lässt mich aber recht kalt, kann ich dir versichern.

Es mag sein, dass die von dir aufgezeigte Terminologie von den Nazis missbraucht wurde, sie ist aber keine Erfindung der braunen Trachtenträger. Tatsächlich ist es eine Begrifflichkeit die heute noch zu den Säulen der Philosophie gehört, und die in ihrem Ursprung der Antike entstammt - suum cuique. Letzteres ist nicht zuletzt seit jeher das Motto der Feldjäger, und wird dort auch weiter verwendet.

Aber wem sage ich das? Wahrscheinlich weißt du das sogar. Da es dir aber nur darum ging mich bloß zustellen, wo definitiv mehr dazu gehört, kann ich dir versichern, wirst du Fakten wohl bewusst verdreht haben. Womit wir übrigens wieder beim eigentlichen Thema, der AfD sind. Schau an!
Kommentar ansehen
20.08.2013 14:30 Uhr von medinuxx
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@BM: T´schuldigung, dass ich einen DoppelPost vermeiden wollte und deinen Kommentar noch gar nicht gelesen hatte.
Oh man ..
"AfD versucht erfolglos, auf YouTube lustig zu sein"
Ich bitte dich, diese Aussagen sind klar subjektive Auffassungen, dass solltest du als Bildungsminisiter
eigentlich erkennen dürfen.
Kommentar ansehen
20.08.2013 16:42 Uhr von XFlipX
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
"das ist schon die xte Anti AfD-News von NoPq."

Naja, Kritik ist nicht verwerflich aber es verkommt zum Schmierentheater, wenn Quellen der linksextremen Szene (Bsp.: publicative) für die Kampagne herangezogen wird...wobei dann eher hier die Frage ist, wie sowas auf Shortnews überhaupt als rebutable Quelle zugelassen sein kann.

XFlipX
Kommentar ansehen
20.08.2013 17:41 Uhr von hallmackenreuther
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
"Lucky und die Kanzelette" sind viel gefragt. Demnach muss das Ding bei den Leuten ankommen. Natürlich nicht bei der Gutmensch-Postille "Stern" - da kommt nur an, wer unser ganzes Vermögen gen Süden verschleudert.
Kommentar ansehen
20.08.2013 23:00 Uhr von NoPq
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@atze.friedrich
Willkommen bei ShortNews,
willkommen im Internet,
"INDERTAT", ich werde von einer durch die etablierten Parteien bezahlte Agentur finanziell unterstützt, hier kritische AfD-News zu verfassen.

Die Vorstellung, dass ich es nur des Spaßes und der persönlichen Belustigung wegen mache, ist jedoch an den Haaren herbei gezogen. Ich schreibe diese News weil ich Mitglied einer anderen "sonstigen" Spaßpartei bin.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schnäppchen in Schottland: Insel steht für nur 370.000 Euro zum Verkauf
Würzburg: Mann verliert beim Monopoly und beschwert sich bei der Polizei
Vor Bundestagswahl: SPD-Chef Schulz warnt vor neuer Flüchtlingskrise


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?