20.08.13 09:36 Uhr
 166
 

Philippinen: Hauptstadt steht unter Wasser

Durch einen Monsunregen sind große Teile der philippinische Hauptstadt Manila von starken Fluten heimgesucht wurden.

Derzeit steht das Wasser an einigen Stellen bis zu zwei Meter hoch, sodass 130.000 Menschen bereits die Flucht vor dem Wasser ergreifen mussten.

Allerdings kam es auch zu sieben Toten, die den Fluten zum Opfer fielen. Ursache für den starken Regen ist der Tropensturm "Trami".


WebReporter: CyrosBeams
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Wasser, Philippinen, Hauptstadt, Flut
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Polizei evakuiert nach möglichen Schüssen Oxford-Station-U-Bahn-Station
Schweizer Konvertitin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust an Muslimen
Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2013 21:51 Uhr von CyrosBeams
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es steht Dir frei deine positive Stimmung gegenüber dem ShortNews Team zu äußern oder mir eine Nachricht zu übersenden aber dazu bist du anscheinend nicht in der Lage!

Grüß Gott :)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge
Dschungelcamp: Dr. Bob ist besorgt wegen Teilnehmerinnen mit Silikon-Busen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?