20.08.13 09:36 Uhr
 160
 

Philippinen: Hauptstadt steht unter Wasser

Durch einen Monsunregen sind große Teile der philippinische Hauptstadt Manila von starken Fluten heimgesucht wurden.

Derzeit steht das Wasser an einigen Stellen bis zu zwei Meter hoch, sodass 130.000 Menschen bereits die Flucht vor dem Wasser ergreifen mussten.

Allerdings kam es auch zu sieben Toten, die den Fluten zum Opfer fielen. Ursache für den starken Regen ist der Tropensturm "Trami".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: CyrosBeams
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Wasser, Philippinen, Hauptstadt, Flut
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Freiburg: Fall der getöteten Studentin - Vermutlich Tatverdächtiger gefasst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.08.2013 21:51 Uhr von CyrosBeams
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es steht Dir frei deine positive Stimmung gegenüber dem ShortNews Team zu äußern oder mir eine Nachricht zu übersenden aber dazu bist du anscheinend nicht in der Lage!

Grüß Gott :)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?