20.08.13 08:21 Uhr
 853
 

Oberstenfeld: Tierhasser schüttete Benzin über eine Katze und zündete sie an

Ein Unbekannter hat in Oberstenfeld eine Katze mit Benzin übergossen und sie danach angezündet. Die Katze kehrte in der Nacht in ihr Heim zurück und war sehr verstört, berichtete der Besitzer.

Der Besitzer ging mit dem Tier zum Tierarzt. Er sagte: "Bei der Untersuchung kam raus, dass das Fell komplett mit Benzin getränkt und am Becken angekokelt war." Wahrscheinlich gingen die Flammen aber nach kurzer Zeit wieder aus.

Dies rettete der Katze wohl das Leben. Der Tierarzt stellte zudem abgewetzte Krallen sowie zwei ausgebrochene Zähne fest. Der Tierhalter hat nun Anzeige gegen Unbekannt gestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Katze, Benzin, Tierhasser
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saudi-Arabien: Terroranschlag in Mekka verhindert
Türkei: Stromschlag in Wasserpark - Fünf Personen sterben
Terror-Anklage gegen Lieferwagenfahrer nach Anschlag auf Muslime in London

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2013 08:27 Uhr von Johnny Cache
 
+6 | -14
 
ANZEIGEN
Wuff...
Kommentar ansehen
20.08.2013 08:31 Uhr von Kochi56
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Ich würde gerne mal einen Tierquäler erwischen und dem zeigen was ich von sowas halte !

Hoffentlich gibt es bald Nanoviren die man auf bestimmte Personengruppen wie Kinderschänder, Tierquäler usw. hetzen kann...
Kommentar ansehen
20.08.2013 08:36 Uhr von maxi91
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
mit diesem tierquäler würd ich gern dasselbe machen wie er mit der armen katze
Kommentar ansehen
20.08.2013 08:42 Uhr von Silver79
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
...ich hoffe sehr dass ich solchem "Abfall" nie begegne ...ich würde mein Leben gerne bis zum Ende in Freiheit verbringen...
Kommentar ansehen
20.08.2013 09:21 Uhr von langweiler48
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Solange der Gesetzgeber Tiere als Sache betrachtet und nicht als Lebewesen, die genauso Schmerzen fühlen können, wie wir Menschen, werden solche Tierquäler nie die richtige Strafe von einem Richter bekommen.

Die sollen sich dann mal nicht wundern, wenn aufgebrachten Menschen solch einen Typen halb totschlagen. Was bildet sich denn die Menschheit ueberhaupt ein? Dass sie etwas Gottähnliches sind.
Kommentar ansehen
20.08.2013 10:12 Uhr von SilentPain
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
man sollte bestenfalls mit dem Gedanken !spielen!
solchen Typen das Leid der Katze erfahren zu lassen
denn anderenfalls ist man moralisch auch nicht besser dran

das beste ist ne langjährige Haftstrafe
und schärfere Gesetze und noch schärfere Anwendung

[ nachträglich editiert von SilentPain ]
Kommentar ansehen
22.08.2013 07:24 Uhr von mcdar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Hasenfuß, fühlt sich von einer Katze bedroht! Tiefer kann man kaum sinken.
Kommentar ansehen
26.08.2013 23:28 Uhr von Novaspace
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anzeige gegen Unbekannt....das wandert bei denen dann eh gleich in die unterste Schublade..wärs meine Katze und ich würde den Schuldigen zu fassen bekommen...dann bräuchte sich der Staat nich mehr kümmern

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saudi-Arabien: Terroranschlag in Mekka verhindert
Schlagersängerin Anna-Maria Zimmermann erwartet ein Baby
Formel 1: Sebastian Vettel will bei Ferrari bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?