20.08.13 06:59 Uhr
 518
 

USA: Tarnkappenbomber B-1B in Montana abgestürzt

Ein B-1B Tarnkappenbomber ist am vergangenen Montag im Südosten von Montana abgestürzt. Die vier Crew-Mitglieder konnten sich durch ihre Schleudersitze retten.

Das Flugzeug ist in der Ellsworth Air Force Base stationiert. Der letzte Absturz dieses Typs war am 12. Dezember 2001 während des Afghanistankrieges.

Die B-1B hatte einen Wert von 283 Millionen Dollar. Waffen sollen nicht an Bord gewesen sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Montana, Tarnkappenbomber
Quelle: news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen
Stewardess springt für erkrankten Co-Piloten ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2013 07:33 Uhr von Tempus_Fuckit
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
eine b-1 besitzt keine tarneigenschaften, ist somit kein tarnkappenbomber. das wäre die b-2.
Kommentar ansehen
20.08.2013 07:49 Uhr von montolui
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
...außerdem wurden bei der B-1B neue Erkenntnisse der Tarnkappentechnik in den Entwurf eingearbeitet... (wiki)
immer diese unqualifizierten Einwürfe....

[ nachträglich editiert von montolui ]
Kommentar ansehen
20.08.2013 08:33 Uhr von Johnny Cache
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@ montolui
Richtig, unqualifiziert. Selbstverständlich haben sie wie immer versucht die RCS so niedrig wie möglich zu halten, aber das macht es noch lange nicht zu einem Tarnkappenbomber. Es bedeutet lediglich daß es nicht wie eine Tu-95 wie ein Weihnachtsbaum auf dem Radar leuchtet.
Die ersten Tarnkappenbomber waren die F-117 (bei der sogar der Name Tarnung ist) und die B2.
Kommentar ansehen
20.08.2013 09:22 Uhr von Tempus_Fuckit
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
seit jahrzehnten werden militärische flugzeuge so entwickelt, daß dabei deren radarquerschnitt so gering wie möglich gehalten wird, dafür braucht es aber auch kein wiki.
die "tarneigenschaft" der b-1, so wir denn den begriff verwenden wollen, ergibt sich eher aus ihren exzellenten tiefstflugeigenschaften.

[ nachträglich editiert von Tempus_Fuckit ]
Kommentar ansehen
20.08.2013 12:42 Uhr von Andreas-Kiel
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Jauchegrube:
Sorry, aber was für ein bekloppter Kommentar.

Die Ausbildung von Piloten kostet Millionen, die werden die kaum für "Deppen" ausgeben.

Weiterhin ist es ja schon toll, daß Du schon genau weißt, was da schief gelaufen ist (Pilotenfehler). Dann braucht der Absturz ja gar nicht weiter untersucht zu werden, wenn Jauchegrube schon die Ursache erkannt hat.....

Technische Probleme sind natürlich völlig ausgeschlossen, oder?

Mann, mann, mann.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?