19.08.13 18:57 Uhr
 120
 

Zeichen gegen Rechtsextremismus: "Jamel rockt den Förster"

In Jamel, einem Ort in Mecklenburg-Vorpommern, der gerade einmal 40 Einwohner hat, fand jetzt zum siebten Mal das Open-Air-Rockfestival "Jamel rockt den Förster" statt.

Durch diese Veranstaltung, die von dem deutschlandweit bekannten Künstlerpaar Birgit und Horst Lohmeyer ins Leben gerufen wurde, will man ein Zeichen gegen Rechtsextremismus setzen. In Jamel gibt es viele Personen, die rechtsextremen Organisationen angehören.

Die Veranstaltung bedeute "seit sieben Jahren Gegenwehr gegen diese Vereinnahmung und soll den Nazis demonstrieren, dass ihnen demokratischer Gegenwind entgegenbläst", so Lohmeyers.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Rechtsextremismus, Zeichen, Förster
Quelle: www.kirche-mv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop
"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben
Skandalfilm "Nekromantik" wird in Comicform fortgesetzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?