19.08.13 18:48 Uhr
 303
 

Bislang unbekannte Notizen von Martin Luther gefunden

Ulrich Bubenheimer, ein Heidelberger Professor der Theologie, gelang ein Sensationsfund. Er entdeckte Bemerkungen Luthers am Rand einer Chronik in der Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel.

Luthers Notizen befassten sich mit den Gedichten aus einem Sammelband und Erklärungen von in den Gedichten verwendeten lateinischen Begriffen.

Des Weiteren geht aus den Handschriften hervor, dass Martin Luther ein Interesse an einer Heiligen Elisabeth von Thüringen hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BreakingBad
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kultur, Handschrift, Martin Luther
Quelle: www.ksta.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Biographie zeichnet Bild von Martin Luther mit sexuellen Begierden
NL: Evangelische Kirche nimmt Abstand von Luthers anti-semitischen Aussagen
500 Jahre Reformation: Eisenach bereitet sich vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Biographie zeichnet Bild von Martin Luther mit sexuellen Begierden
NL: Evangelische Kirche nimmt Abstand von Luthers anti-semitischen Aussagen
500 Jahre Reformation: Eisenach bereitet sich vor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?