19.08.13 18:47 Uhr
 62
 

Ölmärkte: Kurse geben trotz Ägypten-Krise nach

Zum Start in die neue Handelswoche ging es für die Kurse an den Ölmärkten abwärts. Ausschlaggebend war, dass die Investoren sich nicht mehr soviel Sorgen um einen Sturm im Golf von Mexiko machen. Allerdings gehen die Experten davon aus, dass die Ägypten-Krise die Kurse weiter belasten wird.

Am späten Montagnachmittag wurde ein Barrel (159 Liter) Nordseeöl der Sorte Brent (Oktober-Kontrakt) mit 110,06 US-Dollar gehandelt. Am Freitag lag der Kurs hier noch bei 110,40 US-Dollar.

Zu diesem Zeitpunkt war ein Barrel Öl der Sorte West Texas Intermediate (September-Kontrakt) 106,97 (Freitag: 107,46) US-Dollar wert.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Krise, Ägypten, Ölpreis
Quelle: www.finanzen.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
Laut Gutachten kann Deutschland nationales Glyphosat-Verbot durchsetzen
Niki-Airlines-Insolvenz: Notfallplan für 10.000 gestrandete Kunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?