19.08.13 18:46 Uhr
 168
 

Norwegen: Zahl der Katholiken hat sich in den letzten zehn Jahren verdreifacht

Die Zahl der Katholiken hat sich in Norwegen in den letzten zehn Jahren fast verdreifacht. Grund dafür sind die zahlreichen Gastarbeiter aus Polen und dem Baltikum, die verstärkt nach Norwegen auswandern. Die Katholiken stellen nur vier Prozent der Bevölkerung.

Mittlerweile sei die Anzahl der Kirchenbesucher allerdings so stark angestiegen, dass man neue Kirchen eröffnen musste, erklärt der Bischof von Oslo, Bernt Ivar Eidsvig. Und die Kirche stellt sich auf die neue Situation ein und bietet immer öfter Messen auf Polnisch an.

Der Bischof ist der Ansicht, dass dieser Trend weiter gehen werde, da die Wirtschaftslage in Norwegen immer mehr Gastarbeiter anlockt. Und so werde man sein Angebot erweitern und bei Bedarf auch weitere Kirchen bauen. Ein Mangel an Priestern für die neuen Gemeinden gebe es laut Eidsvig nicht.


WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kirche, Norwegen, Katholik
Quelle: de.radiovaticana.va

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches U-Boot-Wrack aus dem 1. Weltkrieg vor Belgischer Küste entdeckt
"Harry-Potter"-Erstausgabe für 81.250 US-Dollar ersteigert
Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2013 18:49 Uhr von NoPq
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
Diese schleichende Katholisierung und die damit eingehende Gewalt wird in ganz Europa zur Gefahr und breitet sich massiv aus.

Heute wird Norwegen bereichert und morgen vielleicht sogar schon Deutschland.

Sollen sie doch alle zurück in den Vatikan und dort nach den Regeln der Bibel leben!
Kommentar ansehen
19.08.2013 19:22 Uhr von Shifter
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
traurig, die welt braucht nicht noch mehr religiöse spinner
Kommentar ansehen
19.08.2013 19:39 Uhr von hede74
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ NoPq

So ein Schwachsinn, wo bitte geht von Katholiken eine schleichende Gefahr aus? Wo haben Katholiken denn in der letzten Zeit im Namen ihrer Religion Gewalt verübt? Haben sie eigenlich das Neue Testament mal gelesen? Na finden sie nirgends einen Aufruf oder auch nur eine Billigung von Gewalt.

Religiöse Gewalt geht hier eigentlich nur von den Mitgliedern einer Religion aus und zwar von Islamisten. Deren Koran billigt ja auch Gewalt.
Kommentar ansehen
20.08.2013 10:07 Uhr von psycoman
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Shifter:
Es werden auch nicht mehr "religiöse Spinner", sondern diese ziehen nur um, weil Katholiken von Polen nach Norwegen ziehen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?