19.08.13 17:15 Uhr
 237
 

Studie: Mobbing ist schlecht für die Gesundheit

Erwachsene, die in ihrer Kindheit gemobbt wurden, können einer Studie zu Folge auch im Erwachsenenleben mit erheblichen Nachwirkungen konfrontiert werden.

Ein unbeständiges Berufsleben, schwere Krankheiten und der Mangel an Sozialkontakten sind die grundlegenden negativen Ergebnisse dieser Untersuchung. Der Umstand des Mobbings erhöht das Risiko, unter diesen Zuständen zu leiden um ein Sechsfaches.

Zudem geht aus dem Untersuchungsbericht hervor, dass Opfer des Mobbings selbst dazu neigen, andere Personen zu mobben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BreakingBad
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Krankheit, Mobbing
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2013 17:16 Uhr von Crawlerbot
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Ach nee welch eine Erkenntnis.

Studie: Schläge sind schlecht für die Gesundheit
Studie: Messer im Rücken ist schlecht für die Gesundheit
Kommentar ansehen
19.08.2013 17:21 Uhr von GixGax
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Wirklich verblüffende Neuigkeit, denn wer hätte das auch vermuten können...
Kommentar ansehen
20.08.2013 10:51 Uhr von Leimy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht
Köln: Anklage gegen syrischen Flüchtling wegen Terrorverdachts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?