19.08.13 13:28 Uhr
 269
 

Computerriese Dell: Gewinn bricht um mehr als 70 Prozent ein

Der US-Computerbauer Dell musste im zweiten Quartal des laufenden Jahres einen enormen Gewinneinbruch hinnehmen.

Konkret betrug der Gewinn 204 Millionen Dollar, was sagenhafte 72 Prozent weniger waren als im Vergleichszeitraum 2012.

Der reine Umsatz blieb mit knapp 14,5 Milliarden nahezu gleich. Für Dell ist es der siebte Gewinnrückgang in Folge.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Prozent, Dell
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2013 14:03 Uhr von BreakingBad
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Wieso gibts die eigentlich immer noch? Die hatten immer völlig überteuerte PCs.
Kommentar ansehen
19.08.2013 14:07 Uhr von Bewerter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da wird sich Icahn aber sicherlich sehr freuen :D
Kommentar ansehen
19.08.2013 14:13 Uhr von Bewerter
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Terrorstorm
Der Markt ist gesättigt. Meistens wurde neue Hardware gekauft, wenn Microsoft ein neues Betriebsystem auf den Markt bringt, aber Win8 will kaim einer freiwillig haben. Un noch weniger kaufen sich extra wegen Win8 einen neuen Rechner. Die meisten Rechner reichen ja auch vollkommen zum Arbeiten aus (das noch viele Jahre), wozu dann was neues kaufen, wenn man kein grafikabhängiker Zocker ist? Dazugekommen ist noch die Konkurrenz in Form eines Tablets, das für viele schon reicht, um ein wenig im Internet zu surfen.
Kommentar ansehen
19.08.2013 14:24 Uhr von bigpapa
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Völlig logisch.

Total Überteuert. Die Hardware nur Billigste Ware.

Ich hatte den Fall das ein Laptop von Dell seine Festplatte (eine Hitachi) nach ca. 30 Betriebsstunden (innerhalb von leider 2 1/2 Jahren) ab rauchte.

Also neue Festplatte gekauft, und das OS neu aufgesetzt. Was positiver Weise wenigsten auf DVD dabei war.

Danach bei Dell auf die Homepage und nach Singabe der Serien-Nr. !!!! die Treiber gezogen. Installiert. Absturz nix ging mehr. Bis ich auf die Idee kam, doch mal die Hardware zu analysieren. Und sieh da, statt den auf der Homepage angegebenen Nvidia Treiber brauchte ich ein ATI Treiber.

Seit den hab ich 2 Dinge gelernt.

1. Traue keinen Hersteller seiner Homepage wenn der ne Serien-Nr. sehen will.
2. Kauf dir nie ein Dell Rechner.

Witziger weise ist von ca. 20 Laptops die ich in der Firma je auf den Tisch zum Installieren hatte, der DELL der einzige der ein Hardwareschaden hatte.

Die meisten waren ASUS Teile und da hatte ich nie Stress mit. Und die Teile kauft sich der Privatmann halt beim Discounter.

Dell ist halt zu sehr MS abhängig und so flexible wie ein Stahlträger. Die hätten eine bessere Chance wenn sie das aktuelle OS (gegen Aufpreis meinetwegen) mit dabei legen. Fujitsu-Siemens Kisten damals hatten ein VISTA installiert, und eine XP -Revovery DVD. Ratet mal was ich nach den einschalten machen musste :)

Gruß

BIGPAPA

[ nachträglich editiert von bigpapa ]
Kommentar ansehen
19.08.2013 15:00 Uhr von FrankCostello
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dell ist mal eine Premium Riese gewesen schade dasbes so kam aber Apple,Samsung und Lenovo haben da halt den Markt so gerockt das es für Dell so keinen platz mehr gibt.
IBM kann sich glücklich schätzen in der Militär sparte die Nummer eins zu sein darum haben sie den konvertionellen Markt nicht nötig.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?