19.08.13 13:23 Uhr
 695
 

Warstein: Bereits zwei Tote durch Grippewelle

Warstein (Nordrhein-Westfalen) wird derzeit von einer Grippewelle heimgesucht. Mittlerweile sind bereits 70 Personen erkrankt, zwei Tote sind schon zu beklagen. Und das in einem Zeitraum von zehn Tagen.

Bei den zwei Toten handelt sich um zwei Männer im Alter von 47 und 53 Jahren. Während der 47-Jährige Vorerkrankungen gehabt haben soll, ist dies bei dem Älteren nicht der Fall.

Einige der kranken Personen sollen mit anderen Erkrankten in Verbindung gekommen sein, bevor die Symptome auftraten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tote, Grippewelle, Warstein
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2013 15:59 Uhr von gugge01
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dazu zwei Fragen:
1.Definitiv Grippe oder nur Grippe Symptome ?

2.War jemand aus der Gruppe der erst infizierten zum Gruppen kuscheln auf der Arabischen Halbinsel oder in Schanghai?

Wenn zwei positive Antworten zutreffen, ist es wieder mal Zeit für eine Auffrischung
der ABC – ZV-Protokolle!

[ nachträglich editiert von gugge01 ]
Kommentar ansehen
19.08.2013 16:46 Uhr von langweiler48
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zuviel Warsteiner Wasser getrunken. Die Quelle ist sehr viel aussagefähiger als die News. Dass der Autor 70 statt 60 Erkrankten schreib liegt, wahrschlich an einem Tippfehler. Ich nehme an, dass sich die 7 unmittelbar neben der 6 auf seiner Tastatur befindet.
Kommentar ansehen
21.08.2013 15:17 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor
hast überhaupt die quelle richtig gelesen? das ist keine grippe! in der news steht u.a. folgendes:

"Die genaue Krankheitsursache ist noch nicht bekannt."
und
"Eine Virusinfektion schließen die Mediziner als Ursache aus."

es ist nur von grippe-ähnlichen symptomen die rede. wenn es grippe wäre, dann wäre die krankheitsursache nicht unbekannt, sondern dann wäre sie bekannt: nämlich grippe! desweiteren ist es keine virusinfektion, weswegen es auch schon allein aus diesem grund keine grippe sein kann, denn grippe wird von viren verursacht!

dass hier bakterien im spiel sind, ist auch an folgender aussage zu erkennen:

"Auf die Antibiotika-Therapie sprächen die Patienten gut an."

antibiotika gibts nur bei bakteriellen infektionen, nicht bei viren. da zudem in der quelle steht, dass die patienten nicht isoliert wurden und sich dennoch niemand anderes bei ihnen angesteckt hat, ist davon auszugehen, dass die infektion gar nicht oder nur schwer von mensch zu mensch übertragbar ist. es muss also eine andere, neutrale quelle der erkrankung geben, der jedoch alle betroffenen ausgesetzt waren. unter diesem aspekt und bei berücksichtigung der tatsache, dass es diese bakterien eine schwere lungenentzündung auslösen, tippe ich mal spontan auf legionellen!

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?