19.08.13 11:56 Uhr
 195
 

Fußball: Babak Rafati nach Suizidversuch - "Ich wäre liebend gern wieder Schiri"

Bis zu seinem Suizidversuch im Mai 2012 war Babak Rafati einer der zehn deutschen FIFA-Schiedsrichter.

In einem Interview gab er nun bekannt, dass er gern wieder Schiedsrichter wäre. Auch sei er nicht wegen des berufsbedingten Drucks in die Depression gefallen.

So sagt er, dass an dem Sturz in seine Krankheit das Mobbing seiner Vorgesetzten Herbert Fandel, Leiter der Schiedsrichterkommission des Deutschen Fußball-Bundes, und Hellmut Krug, Schiedsrichterbeauftragter der Deutschen Fußball Liga schuld gewesen sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tipico
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Babak Rafati, Suizidversuch
Quelle: derstandard.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2013 12:10 Uhr von Schoengeist
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
es heißt: "... dass an DEM Sturz..."

Meine Güte, ist es denn wirklich so schwer? Sind die Checker ebenfalls Legastheniker?
Kommentar ansehen
19.08.2013 12:29 Uhr von BreakingBad
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Der soll bleiben wo der Pfeffer wächst. Der lag so oft daneben, dass man einfach das Gegenteil von dem machen müsste was er gepfiffen hat!
Kommentar ansehen
19.08.2013 15:22 Uhr von magnificus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
So einfach ist es glaub ich nicht.
Er hat seine schlechten Leistungen nicht verdrängt. Nur den Umgang damit in der Führungsetage bemängelt er. So auch in einem Radio Interview vor einiger Zeit. Pfeifen wird er wohl nicht mehr.

Woher wollt ihr wissen, was-wer hinter den Kulissen getan hat?
Fehler auf dem Platz machen alle. Ich denke da nur an Stark. Der pfeift nach seinem Komplettausfall damals immer noch. Ok, der hatte eben auch den DFB Chef als Unterstützer.
Rafati nicht.

[ nachträglich editiert von magnificus ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?