19.08.13 11:35 Uhr
 9.169
 

Neue Studie: Ein iPhone verbraucht mehr Strom als ein durchschnittlicher Kühlschrank

Eine neue Studie brachte jetzt erschreckendes an den Tag. Demnach verbraucht ein iPhone übers Jahr gesehen mehr Strom als ein durchschnittlicher Kühlschrank.

Der verbraucht rund 322 Kilowattstunden pro Jahr, während es ein iPhone auf satte 361 Kilowattstunden jährlich bringt.

Das Besondere: Der Großteil des Stroms wird nicht etwa beim Laden verbraucht, sondern bei drahtlosen Verbindungen und Daten-Streaming. So kostet es mehr Energie einige Folgen von Breaking Bad aufs Smartphone zu laden als diese auf DVD zu pressen und zu verschicken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Studie, iPhone, Strom, Kühlschrank
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2013 11:42 Uhr von FamousK
 
+32 | -4
 
ANZEIGEN
Zum Glück benötige ich für die auf DVD gepressten und verschickten Folgen ja auch gar keine Energie mehr zum Anschauen auf Fernseher und Player......
Kommentar ansehen
19.08.2013 11:50 Uhr von thehed
 
+9 | -18
 
ANZEIGEN
Da wurde wohl ein Komma übersehen. 3.61 ist ein glaubhafter verbrauch für ein Iphone
Diverse Techportale gehen von 3.5 kwh im jahr aus.
Kommentar ansehen
19.08.2013 11:51 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
Wie sieht`s denn mit iPhones im Vergleich zu anderen aktuellen Smartphones aus? Ist das ein Apple-Problem oder ein generelles Smartphoneproblem?
Kommentar ansehen
19.08.2013 11:58 Uhr von surfer1927
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Ich kann mich nur dem Kommentar in der Quelle anschließen: "Völlig missverständliche Überschrift".

[ nachträglich editiert von surfer1927 ]
Kommentar ansehen
19.08.2013 12:16 Uhr von LucasXXL
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Also ich schau mir nicht stundenlang einen Film auf dem Smartphone an obwohl das bestimmt günstiger wäre als den Film in Fernsehen zu schaun :-)
Kommentar ansehen
19.08.2013 12:18 Uhr von StinkefingerMoe
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso wurde hier nur iPhone geschrieben?
Es könnte jedes x-beliebige Smartphone sein...

Außerdem wird nicht ganz klar ob nun das iPhone/Smartphone den Strom verbraucht oder irgendwelche Serverfarmen, etc...

[ nachträglich editiert von StinkefingerMoe ]
Kommentar ansehen
19.08.2013 12:51 Uhr von NoGo
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Laut Quelle geht es um den Stromverbrauch der Rechenzentren für die iCloud!
Kommentar ansehen
19.08.2013 12:58 Uhr von StoffelBUX
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
das verstehe ich nicht!

Mein IPhone5 hat einen Akku mit einer Leistung von 5,45 Wh (glaube ich)

Damit komme ich gut einen Tag hin (wenn ich das Telefon benutze)

Hoch gerechnet auf das Jahr sind das ca. 2 KW/h

Selbst wenn ich die Nacht (hängt dann an Ladung) mit dem selben Verbrauch (was ja sicher nicht so ist) rechne, komme ich auf max. 4 KW/h!

Mein Kühlschrank verbraucht ca. 400KW/h!

Das ist etwas mehr!
Kommentar ansehen
19.08.2013 13:03 Uhr von surfer1927
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@NoGo + @StinkefingerMoe: Genau das soll gesagt werden.

Dass es auch andere Server, Clouddienste und Smartphones gibt, wird gezielt "vergessen". Ein völlig sinnfreier "Angriff" dieser Art auf Apple kann mal wieder von der Dailymail kommen.
Kommentar ansehen
19.08.2013 13:19 Uhr von HansBlafoo
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@StoffelBUX

Jetzt nimm doch mal den / bei deinem KW/h weg. Das kann doch kein Mensch mit ansehen, so falsch wie das ist. Du meinst kWh (Kilowattstunde) und nicht kW/h (Kilowatt pro Stunde).
Kommentar ansehen
19.08.2013 13:32 Uhr von blaupunkt123
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Irgendwie sinnlos diese News.

Weil wenn ich in diesem Fall vom Iphone ausgehe, dann muss
ich auch den wahren Stromverbrauch des Gerätes nehmen.

Und nicht der tausend Server, die im Hintergrund laufen und von denen man mal was runterladen würde.....

Weil nach der Rechnung würde ein Desktop PC, ja soviel wie eine Kleinstadt verbrauchen, wenn man damit mehr surft und Mediatheken usw benutzt.
Kommentar ansehen
19.08.2013 13:41 Uhr von saber_
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
schaun wir mal:

das netzteil vom iphone hat eine ladeleistung von 5W... das sind dann ja folglich 0,005 kW... aufs jahr gerechnet sind das dann also 44 kWh


zum vergleich: kuehlschrank der klasse A+++ hat einen geschaetzten jaehrlichen energieverbrauch von ca 140 kWh...


anmerkung: ich habe das LADEGERAET des iphones bei DAUERLAST betrachtet... da das telefon quasi uebertrieben gerechnet nur 1/3 des tages am netzteil haengt waere das iphone bei ca 20 kWh im jahr bei dauervolllastbetrieb...




"Das Besondere: Der Großteil des Stroms wird nicht etwa beim Laden verbraucht, sondern bei drahtlosen Verbindungen und Daten-Streaming."

falsch... drahtlose verbindungen und daten-streaming sind alles sachen die vom handy ausgehen...


der grossteil des stroms wird in rechenzentren verbraucht in welchen clouddienste fuer das smartphone gehostet werden.... ob man vom handy aus drahtlos oder mit kabel auf diese dienste zugreift ist dabei wurst....



[ nachträglich editiert von saber_ ]
Kommentar ansehen
19.08.2013 13:51 Uhr von Johnny Cache
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Klar kann man diverse Server mir reinrechnen, aber was hat das mit dem Endgerät zu tun? Und haben sie überhaupt die Kühlschränke und Kaffeemaschinen im Datacenter mit eingerechnet?
Kommentar ansehen
19.08.2013 14:44 Uhr von Pistenrocker
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
n iphone verbraucht auch mehr nerven wie ein kühlschrank !!!
Kommentar ansehen
19.08.2013 14:54 Uhr von StoffelBUX
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ HansBlafoo

Sorry!

Hast du meine Antwort, durch die Zugabe von falschen / nicht verstanden??

Dann tut es mir leid!!!

Danke für die Belehrung!

[ nachträglich editiert von StoffelBUX ]
Kommentar ansehen
19.08.2013 14:55 Uhr von Jean_Luc_Picard
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Dieser Satz ist köstlich: "Das Besondere: Der Großteil des Stroms wird nicht etwa beim Laden verbraucht, sondern bei drahtlosen Verbindungen und Daten-Streaming."

Die Frage an den hirnamputierten Verfasser: Wie, glaubst Du, kommt Strom auf ein Telefon? Nur durch aufladen! Demzufolge kann nicht mehr Strom verbraucht werden, als durchs Aufladen reingestopft wurde...
Kommentar ansehen
19.08.2013 15:56 Uhr von clixxx
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Der Pokal für den besten Crushial Imitator geht an...

Spacinator
Kommentar ansehen
20.08.2013 02:05 Uhr von generalviper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aha.
Und jede Suche bei google verbrät dann insgesamt wieviel Energie......
Kommentar ansehen
20.08.2013 03:31 Uhr von Superplopp
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Thehed

Ein Punkt ist kein Komma.

[ nachträglich editiert von Superplopp ]
Kommentar ansehen
20.08.2013 07:19 Uhr von Morf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ob ich jetzt bei der Energiebilanz des Kühlschranks auch die Aufwände für das Fleisch aus Südamerika, den Fisch aus sonstwo und all die kleinen Sachen die vielleicht "nur" einmal durch die EU mussten, mitrechnen muss.

Genau dass ist nämlich die Argumentation des Artikels, dass Inhalte die meiste Energie kosten.

Nebenbei wird auch noch die Energie für die Herstellung unterschlagen... die liegt bestimmt auch nochmal bei ~200 kWh (habe mal gelesen, dass es bei einem Notebook ca. 500 kWh sind). Wenn man dann von nur 2 Jahren Nutzungszeit ausgeht, ist das schon ein ordentlicher Batzen.
Kommentar ansehen
20.08.2013 08:44 Uhr von Azrael_666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwachsinnige Studie. Man kann ja mal versuchen, mit dem Kühlschrank zu telefonieren und/oder Mails zu versenden.
Kommentar ansehen
20.08.2013 10:50 Uhr von anmen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man Elektroden in den Lautsprecherausgang steckt kann man mit entsprechender App auch dicke Stahlträger schweißen, das Netzteil sollte dabei aber vorsichtshalber angesteckt bleiben.
Kommentar ansehen
20.08.2013 11:28 Uhr von thehed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@superplopp
Ja Fehler, passierte weil ich gerade eine Vorlage erstelle die mit einem alten Progi auch in der USA funktionieren muss.
Trotzdem sollte die Aussage verständlich sein und hat wohl kaum so viele Minus verdient.
Die News schon eher.

[ nachträglich editiert von thehed ]
Kommentar ansehen
21.08.2013 18:01 Uhr von Superplopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@thehed

Passiert mri auch ;)

Ich habe dir übrigens kein Minus gegeben.
Kommentar ansehen
26.08.2013 10:43 Uhr von Liberal72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann könnte ja jemand auf die Idee kommen, einen Kühlschrank mit einem Handyakku zu betreiben. Außerdem möchte ich das Gerät sehen, dass bei Drahtlosverbindungen mehr Enervie verbraucht, als vorher in den Akku geladen wurde.

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?