19.08.13 10:51 Uhr
 731
 

Rumänien: Selbst ernannter Roma-König Florin Cioaba (58) gestorben

In Antalya (Türkei) ist der selbst ernannte Roma-König Florin Cioaba im Alter von 58 Jahren an Herzversagen gestorben. Am letzten Dienstag hatte man ihn in ein Krankenhaus gebracht. Er hielt sich mit seiner Familie für einen Urlaubsaufenthalt in Antalya auf.

Er war der Sohn des angesehenen Roma-Führers Ion Cioaba, der 1942 vom Pro-Nazi-Marschall Ion Antonescu nach Transnistrien deportiert wurde. Kurz nach dessen Tod ernannte Florin Cioaba sich zum "König aller Zigeuner in der ganzen Welt".

2003 erregte er großes Aufsehen, als er seine zwölfjährige Tochter an einen 15-jährigen Jungen ehelichte. Er handelte widersprüchlich, als er sich danach gegen Kinderehen einsetzte. Auch wollte er, dass Roma-Kinder zur Schule gehen. Er kandidierte 2004 erfolglos für einen Parlamentssitz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: König, Rumänien, Roma
Quelle: www.france24.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2013 11:19 Uhr von AlessaGillespie
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Er hat sich doch wohl nicht wirklich "König aller ZIGEUNER in der ganzen Welt" genannt!

So ein diskriminierender Begriff, ich bin entsetzt und schockiert!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?