19.08.13 07:25 Uhr
 124
 

Friedberg: Durch Stau wurden Unfälle mit 16 Autos verursacht

Der ADAC hatte auf der A5 Richtung Norden Rückreise-Stau vorhergesagt, jedoch wurde es auf der Gegenrichtung richtig brenzlig.

Denn drei Autos fuhren beim Stauende aufeinander auf. Während die Insassen den Unfall begutachteten, fuhren weitere Wagen auf das Stauende auf - insgesamt 16 Stück.

Es bildete sich ein zehn Kilometer langer Stau, der sich erst nach zwei Stunden wieder löste. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 140.000 Euro. Fünf Personen wurden dabei leicht verletzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schakobb
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Stau, Friedberg
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy
Hof: Zwei 21-Jährige wegen Vergewaltigung von Mitbewohnerin zu Haft verurteilt
Vorlage für Film "Die Fälscher": Holocaust-Überlebender Adolf Burger verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2013 08:00 Uhr von langweiler48
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tia, das ist das bekannte Gafferrisiko. Die Autoverkaeufer und Werkstaetten wirds freuen.
Kommentar ansehen
19.08.2013 11:02 Uhr von PrinzAufLinse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
als ich gestern gegen 17oo dahergeshuttelt bin, war relativ normaler sonntagsabendverkehr. vielleicht etwas zähfließend. war ja auch ferienende und da staut sich der hesse gerne schon mal.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wer wird Millionär"-Gewinner: "Auf dem Konto ist von dem Geld nichts mehr"
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen
Donald Trump macht Ex-Wrestling-Chefin Linda McMahon zu Ministerin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?