19.08.13 07:20 Uhr
 329
 

Europa: Anschläge auf Hochgeschwindigkeitszüge geplant

Hat die Überwachung der NSA doch einen Hauch von etwas Gutem? Der Geheimdienst hat nämlich Telefongespräche von hochrangigen Al-Quaida-Mitgliedern abgehört.

Das Hauptthema dieser Telefongespräche waren Anschlagsziele auf Züge in Europa.

Unklar ist, ob Sabotageakte durchgeführt werden oder Sprengsätze gezündet werden sollen. Deutsche Behörden sichern die ICE-Trassen und Bahnhöfe mit "unsichtbaren Maßnahmen" wie Zivilstreifen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schakobb
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Europa, Zug, Anschläge
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2013 08:07 Uhr von langweiler48
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor es gibt keine unsichtbaren Zivilstreifen, die sieht ein jeder. Nur man erkennt den diensthabenden Polizisten nicht.

Warum kommt diese Meldung über diese Spionage erst jetzt an die Öffentlichkeit. Mit einer Warnung hätte man eventuell die Abhöraktionen gerechtfertigen können.

Da geht doch ein Schwindeldrama vonstatten, das in Größe und Verarsche kaum noch zu übertreffen ist.
Kommentar ansehen
19.08.2013 09:05 Uhr von Adam_R.
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wieder mal Werbung für die NSA.



[ nachträglich editiert von Adam_R. ]
Kommentar ansehen
19.08.2013 10:20 Uhr von stitch
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Die ersten Anschläge haben schon stattgefunden. Al Quaida hat mit gefälschten Urlaubsanträgen und Krankmeldungen für Stellwerkmitarbeiter den Mainzer Hauptbahnhof lahmgelegt.
Kommentar ansehen
19.08.2013 10:58 Uhr von Andreas-Kiel
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das passt ja wieder irgendwie.

Immer, wenn es Probleme mit zuviel Überwachung oder Einschränkung von Bürgerrechten gibt, kommen solche Meldungen und es werden soundsoviel Terroranschläge verhindert.

Damit sollen dann wieder alle Kritiker von zuviel Überwachung ruhig gestellt werden.

Schon komisch.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Facebook sperrt "Titanic"-Chefredakteur wegen Kritikbild zu "Bild"-Zeitung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?