19.08.13 06:53 Uhr
 1.340
 

WikiLeaks: Verteilung von 400 Gigabyte Daten über BitTorrent als "Versicherung"

WikiLeaks hat am vergangenen Samstag spontan knapp 500 Gigabyte verschlüsselte Daten in das Torrent-Netzwerk gestellt und bat die Öffentlichkeit darum, auf ihren Twitter- und Facebookseiten die Daten schnellstmöglich zu verteilen und zu spiegeln.

Bei den Daten handelt es sich um eine Datei mit 49 Gigabyte und eine weit größere Datei mit 349 Gigabyte. WikiLeaks bezeichnete die rasche Verteilung als "Versicherung".

Jetzt wird überall spekuliert, was diese verschlüsselten Dateimengen denn beinhalten? Eine beliebte Theorie auf Facebook, Twitter und "HackerNews" vermutet, dass es sich um die Identitäten von US-Geheimagenten auf der ganzen Welt handeln könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Daten, Versicherung, WikiLeaks, Gigabyte, BitTorrent, Verteilung
Quelle: www.dailydot.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo Switch: Abzocke mit PC-Emulator
Nintendo Switch: Mit Arbeitsspeicher nicht zufrieden
Zahl von Unglücken durch überhitzte Akkus wächst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2013 09:09 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
Sollte an dem Gerücht was dran sein und es sich wirklich um die Namen der Geheimagenten mit allen Infos zur Person und momentanem Auftrag gehen wäre das ein starkes Stück und dürfte dazu führen dass der Uploader so hart wie möglich bestraft wird.

Das hätte dann auch nichts mehr damit zu tun irgendwelche "dubiosen" Machenschaften aufzudecken!!