19.08.13 06:37 Uhr
 1.227
 

Infografik: Die Europäer waren nie die größten Landentdecker der Menschheit

In den letzten Jahrzehnten hat die Achtung vor europäischen Entdeckern wie Christoph Kolumbus nachgelassen. Die Romantisierung des "Entdeckers" von Amerika ging nach und nach durch weitere Erkenntnisse über seine Expeditionen verloren.

Der Abenteurer löschte ganze Kulturen von Einheimischen aus und machte Entdeckungen von Neuland, das diese Eingeborenen eigentlich schon vorher gekannt haben und somit nicht zur Kategorie eines neu entdeckten Landes zählen dürfen.

Die Infografik zeigt, dass die Europäer seit der Geschichte der Expeditionen tatsächlich eigentlich nur kleine Inseln und Orte entdeckt haben, die vorher wirklich unbekannt waren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Entdeckung, Europäer, Menschheit, Infografik
Quelle: www.slate.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2013 06:38 Uhr von montolui
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.08.2013 10:11 Uhr von Gierin
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Es waren die Afrikaner! Da der Mensch ja in Afrika entstanden ist, wurden logischerweise alle Landmassen von Afrikanern, bzw ihren Nachfahren entdeckt!
Moment mal! Das heisst ja, die Afrikaner sind für die Folgen der Kolonialisierung haftbar! ;-)
Kommentar ansehen
19.08.2013 16:51 Uhr von Trallala2
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Unsinn. Alles eine Frage der Sicht. Es ist egal ob Bauer Johan bereits vor Newton bemerkt hat, dass Äpfel zu Boden fielen, wichtig ist, dass Bauer Johan den Apfel nur gegessen hat, Newton daraus paar Gesetze entwickelt hat.

Wikinger haben vor Columbus Amerika entdeckt? Nicht in meinen Augen. Vielleicht haben Wikinger Amerika vor Columbus besucht, aber nicht entdeckt. Entdecken bedeutet für die Nachwelt sichtbar zu machen. Und das haben Wikinger nicht, das hat Columbus gemacht.

Und, die Indianer waren vor Europäern in Amerika? Schön. Nur wusste das keiner in Europa.

Wir neigen dazu heute vieles ideologisch mit Political Correctness zu betrachten. Fakt ist, dass aus europäischen Sicht diese Gebiete von Europäern enteckt worden sind. Und es ist egal ob es Japaner in Japan vor der Entdeckung gab. Mögen die Chinesen vor Europäern Japan besucht haben, dann können die chinesischen Bücher sich als Entdecker feiern, aber aus europäischer Sicht haben Europäer alles entdeckt.
Kommentar ansehen
19.09.2013 22:34 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Trallala2
Ja, nur dummerweise in etwa so als hätte Newton den Apfelbaum von Bauer Johan gefällt um sich daraus einen Schaukelstuhl zu schnitzen...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?