18.08.13 15:06 Uhr
 12.290
 

Moskau: "Zombie-Tauben" verbreiten Angst und Schrecken

In Moskau hat sich unter den Tauben eine seltsame Krankheit ausgebreitet, welche die Tiere sich wie Zombies verhalten lässt.

Die Tiere drehen sich im Kreis, verdrehen ihre Augen, scheinen von Hindernissen nicht irritiert und verenden schließlich jämmerlich.

Während Moskaus Einwohner ziemlich verängstigt sind, sprechen die Behörden beschwichtigend von "den schmutzigsten und dümmsten Vögeln, die es gibt". Die von der Krankheit betroffenen Felstauben vermehren sich viel zu schnell und müssten vernichtet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Krankheit, Moskau, Zombie, Taube
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immer mehr Rauschgift-Kriminalität an Deutschlands Schulen
EU-Verordnung: Leipziger Zoo muss chinesische Kleinhirsche töten
Düsseldorf: Wassersportmesse "Boot 2017" öffnet ihre Pforten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2013 16:09 Uhr von net2006
 
+4 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.08.2013 16:21 Uhr von Humpelstilzchen
 
+33 | -2
 
ANZEIGEN
Erst die Tauben, dann die Blinden!
Kommentar ansehen
18.08.2013 16:35 Uhr von Borgir
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Woher die Krankheit nur kommt...wo sie sich doch so sehr vermehren und vernichtet werden müssten......woher die Krankheit nur kommt.....Die Frage nach dem dümmsten Vieh stellt sich hier nicht wirklich.
Kommentar ansehen
18.08.2013 17:08 Uhr von sooma
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Die Quelle hätte auch noch die Art der Infektion hergegeben:

"Zwischenzeitlich aber haben Moskaus Veterinärmediziner Entwarnung gegeben und erklärt, nicht die Newcastle-Krankheit, sondern eine Salmonelleninfektion habe die Vögel erkranken lassen. Die Tiere würden langsam und in Agonie sterben, während die Krankheit ihr gesamtes Verdauungssystem zerstört, erklärt Veterinär Gella Konowalow."


"Salmonellose

Sie ist auch unter den Bezeichnungen Paratyphus, Bein- oder Flügellahme bekannt; in allen Fällen handelt es sich um die gleiche Krankheit, jedoch andere Erscheinungsformen. Sie beginnt mit einer Darmentzündung, hervorgerufen durch vermehrtes Auftreten von Salmonellen, die die Verdauung und Aufnahme von Nährstoffen durch den Darm verhindern. Salmonellen können über das Blut in alle Teile des Körpers gelangen, Entzündungen entstehen, Geschwülste an Bei- nen, Flügeln und Organen. Die Tauben haben Schmerzen, werden teilnahmslos und sind in der Atmung behindert. Im weiteren Verlauf der Krankheit kommen Lähmungen und Gleichgewichtsstörungen hinzu. Werden die erkrankten Tau- ben nicht früh genug und gut mit Medikamenten behandelt, kommt es häufig zu Todesfällen. Die Überlebenden scheiden weiter Salmonellen aus, und der Bestand wird von neuem infiziert. Eine Kot- oder Tieruntersuchung durch einen Tier- arzt oder ein Institut ist wegen der Ähnlichkeit mit anderen Krankheiten im Anfangsstadium notwendig. Aufgrund des genauen Befundes und eines daraus abgeleiteten Behand- lungsplanes ist eine Heilung leicht möglich; es sollten jedoch nach der Behandlung der kranken Tauben in Abständen Kot- untersuchungen zur Kontrolle durchgeführt werden."

http://golubi.ucoz.de/...
http://de.wikipedia.org/...

[ nachträglich editiert von sooma ]
Kommentar ansehen
18.08.2013 17:23 Uhr von Brotmitkaese
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Die Tauben sind nicht krank, die Tauben immitieren nur das verhalten eines Moskauer
durchschnittbürgers ^^