18.08.13 12:04 Uhr
 467
 

Mexiko: Drogenboss "X-20" wurde gefasst

Drogenboss Mario Ramirez Trevino, auch "X-20" oder "Der Glatzköpfige" genannt, wurde festgenommen. Er gehörte dem Drogen-Kartell "Golf" an.

Trevino führte das Kartell seit ungefähr einem Jahr an. Nun fiel er den mexikanischen Sicherheitsbehörden in die Hände.

Von der US-Regierung wurden fünf Millionen Dollar für die Ergreifung von Mario Ramirez Trevino ausgelobt. Das Kartell gilt als einer der Hauptlieferanten von Drogen in die USA.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Festnahme, Mexiko, Drogenboss, Drogenkartell, X-20
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2013 12:05 Uhr von HumancentiPad
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Leider wird jemand anderes seinen Platz schon längst eingenommen haben!
Kommentar ansehen
18.08.2013 15:25 Uhr von Punchlineaffe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Als wenn der Typ jemals das Kartell geleitet hat. Die, die ganz oben stehen, kriegt man nicht. Genau wie bei unseren Politikern.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?