18.08.13 11:10 Uhr
 269
 

Frankreich/Lille: 32-jährige Mutter wirft ihre drei Jahre alte Tochter in die Deûle

Am gestrigen Samstag wurde an einer Schleuse des Flusses Deûle im französischen Lille eine schreckliche Entdeckung gemacht. In einer Plastiktüte lag die Leiche eines dreijährigen Mädchens.

Die eigene Mutter hatte das Kind in den Fluss geworfen. Nun soll eine Obduktion klären, ob das Kind schon tot oder nach am Leben war, als die Mutter es in den Fluss warf.

Die 32-Jährige ist wohl psychisch gestört. Schon vorher hatte sie bekannt gegeben, dass sie ihr Kind in den Fluss werfen wolle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frankreich, Mutter, Tochter, Fluss, Lille
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Laufen: Zwei Täter entreißen junger Frau Tasche - Bei Sturz wird sie bewusstlos
Manchester: Muslimischer Psychiater fordert Zuwanderungsstopp für Islamisten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?