18.08.13 11:10 Uhr
 266
 

Frankreich/Lille: 32-jährige Mutter wirft ihre drei Jahre alte Tochter in die Deûle

Am gestrigen Samstag wurde an einer Schleuse des Flusses Deûle im französischen Lille eine schreckliche Entdeckung gemacht. In einer Plastiktüte lag die Leiche eines dreijährigen Mädchens.

Die eigene Mutter hatte das Kind in den Fluss geworfen. Nun soll eine Obduktion klären, ob das Kind schon tot oder nach am Leben war, als die Mutter es in den Fluss warf.

Die 32-Jährige ist wohl psychisch gestört. Schon vorher hatte sie bekannt gegeben, dass sie ihr Kind in den Fluss werfen wolle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frankreich, Mutter, Tochter, Fluss, Lille
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fall Amri: Aus für Fussilet-Moschee in Berlin
Ohio: Achtjähriger fast an Heroin-Überdosis erstickt - Eltern verhaftet
Trotz Autopsie ist Todesursache von Kim Jong Uns Halbbruder unklar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH prüft Kündigungen der Bausparkassen von gut verzinsten Bausparverträgen
Sachsen: Einzelne AfD-Mitglieder werden vom Verfassungsschutz beobachtet
Fußball: Gegen Zahlung wird Mittelfingerverfahren gegen Bayern-Coach eingestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?